Die Elefanten kommen

24. Februar 2017 Valérie

Frühlingsstimmung – jetzt! Weil es uns ja bekanntlich zwischen Winter und Frühling auf unseren Höfen immer furchtbar langweilig wird, lassen wir im März die Trampeltiere auf den Hof.

Wie schon ähnlich geschehen in den Vorjahren werden der Juckerhof in Seegräben und der Bächlihof in Jona von allerlei exotischem Getier in Beschlag genommen. Aber – weil wir ja doch regional arbeitende Bauern sind – behängen wir diese nicht etwa mit Ananas und Avocado, sondern mit saisonalen Äpfeln.

Die Ausstellung beginnt nächste Woche und dauert bis Anfang April. Dann stehen unsere Höfe ganz unter dem Motto «Apfelsafari». Anzutreffen sind eine Giraffe, ein Känguru, Zebras, Büffel, Kamel und eben auch ein Elefant. Der Aufbau hat soeben gestartet, das Behängen beginnt dieses Wochenende.

Hoch auf dem roten Wagen: Anlieferung mit dem GANZ grossen Traktor!
Erinnerungen an "der Pate"... Keine Angst, ist nur ein Zebra

Wanderausstellung

Die Tiere werden von dem deutschen Künstler Pit Ruge gefertigt und haben schon viele Jahre auf dem Buckel. Manche der Tiere haben eine halbe Weltreise hinter sich. Sie waren bereits an verschiedensten Ausstellungen in Ludwigsburg, Berlin, Kaiserslautern, Erfurt und Köln, meistens mit Kürbis behängt. Den Winter haben sie in unserem Lager in Ludwigsburg verbracht und haben vor einigen Wochen die Reise in die Schweiz angetreten.

Figuren im Rohbau
The one and only Gümmeli-Technik

Patente Lösung

Was unsere Gäste oft Wunder nimmt: Wie zum Henker befestigt man die Äpfel an die Viecher? Antwort: Mit UV-beständigen Gümmeli aus Frankreich. Und diese Lösung ist so genial, dass wir sie haben eintragen lassen. Die Äpfel kommen allerdings nur zu einem Teil aus unserer eigenen Produktion. Aufgehängt werden vor allem Diva, Nico Green und Golden Delicious, da diese Sorten jeweils schön einfarbig sind, und es so einfacher ist, die Figuren zu gestalten.

So werden die Äpfel an den Figuren befestigt.
Hoch zu Ross äh Zebra - so sieht es aus, wenn's fertig ist.

Partnerausstellung in Ludwigsburg

Vom 18.3. bis 24.4. finden im Schlossgarten «Blühendes Barock» in Ludwigsburg die Strohwelten zum Thema Erfindungen statt. Mit lustigen Motiven wie einem überdimensionierten Telefon, inkl. Telegrafenmast, einem Spinnrad und einer Glühbirne, die man aus eigener Muskelkraft zum Leuchten bringen kann.