Erfrischende Rhabarber-Limonade

27. Mai 2017 Valérie

Langsam kommt Sommerfeeling auf. Es wird warm und die Lust auf eine kühle Erfrischung steigt. Wir haben hier etwas Hübsches, Saisonales: Limonade aus Rhabarber und Pfefferminze. Mhmmmm! Soo fein. Allerdings ist es viel Arbeit für ein Glas Rhabarber-Limonade.

 

 

Für 1 Glas Rhabarber-Limonade nehme man


300 gr. Rhabarber (geschält)

1 Zitrone, Saft

100 gr. Zucker

3 Zweige frische Pfefferminze

Kaltes Mineralwasser

 

Für Deko

6-8 Eiswürfel

1 Erdbeere

3 Pfefferminzblättli

Alles, was reinkommt. Wer hat, nimmt lieber frische Zitronen ;-).
In kurze Stücke schneiden

Geschälten Rhabarber in kleine, ca. 5 mm breite Stücke schneiden, zusammen mit dem Saft 1 Zitrone, dem Zucker und den grob geschnittenen Pfefferminzblättern aufkochen, bis die Masse «pfluderig» ist.

Auskühlen lassen.

Dann die ausgekühlte Masse auspressen. Das ist der mühsame Part. Wahlweise durch ein Mehlsieb auspressen oder in einem Gazetuch auspressen. Beides funktioniert nicht perfekt. Klebrige Finger sind vorprogrammiert. Man erhält ca. einen halben Deziliter sirupähnliches Rhabarber-Konzentrat. 

Alles schön weich gekocht. Achtung: Blätter nicht essen, sie sind giftig!
Auspressen ist - ohne die richtige Ausrüstung - ein Krampf und eine Schweinerei

Glas mit Eiswürfeln auffüllen. Erdbeere in Scheiben schneiden und Erdbeerscheiben zusammen mit den Deko-Minzeblättern ins Glas einfüllen. Mit Mineralwasser auffüllen.

Schmeckt superlecker. Ist aber wie gesagt aufwändig. Womöglich lohnt sich ein zweiter Versuch mit grösserer Menge. Das Prinzip ist eigentlich einfach. Rhabarbersirup machen und mit Mineral auffüllen. Fertig.

Kategorien:

Diese Seite Teilen:

Ähnliche Beiträge