Heidelbeeren oder Blaubeeren

31. Juli 2015 Valérie

Heute Morgen bekamen wir verärgerte Post mit einem Zeitungsausschnitt über unsere Heidelbeeren zum Selberpflücken. Es war eine anonyme Postkarte, mit einem aufgeklebten Zeitungsausschnitt. Darin hiess es:

„Heidelbeeren zum Selberpflücken. Bächlihof Jona / Juckerhof Seegräben. Öffnungszeiten je nach Wetter. Infoline 044 934 34 88. Eintritt Erwachsene Fr. 5.-, Kinder von 6-16 Jahren Fr. 3.-. Beeren, die mit herausgenommen werden, kosten Fr. 11.- pro Kilo“.

Daneben stand handschriftlich die empörte Bemerkung: „Vielleicht ein Verwandter! Aber niemals Heidelbeeren. Es sind Blaubeeren und schmecken nicht einmal halb so gut wie Heidelbeeren von den Bergen – wild gewachsen. Was für ein Unfug!“

Korrekte Bezeichnung

Die Person hat natürlich grundsätzlich Recht. Bei unseren Beeren, die wir hier auf dem Hof haben, spricht man korrekterweise von Kulturheidelbeeren oder Blaubeeren. Der einfachen Kommunikation zuliebe haben wir aber bewusst darauf verzichtet, diese feine Unterscheidung hervorzuheben. Besonders in Inseraten wird der Platz für Erklärungen jeweils rasch knapp.  

Unterschied Heidelbeeren und Blaubeeren

Tatsächlich eignen sich wilde Heidelbeeren nicht für den kultivierten Anbau. Es stimmt, sie sind kleiner, und durchgehend blau. Was jetzt nun besser schmeckt ist jedem selber überlassen. Manche mögen die wilden lieber wegen des intensiveren Aromas, wieder andere mögen die Kulturheidelbeeren lieber, da diese grösser und saftiger sind.

Jetzt wisst ihr Bescheid :-)!

Ähnliche Beiträge