ÖpfelGarte endlich offen

05. Mai 2017 Valérie

Endlich ist es wieder so weit: Unsere kultige Apfelproduktionsanlage öffnet die Tore für Besucher. Ab diesem Wochenende kann inmitten unserer 5900 Apfelsäulenbäume einiges erlebt werden. Denn die sind nicht einfach in Reihen gepflanzt, sondern in Form von 2 verschiedenen Irrgärten und einem meditativen Labyrinth. 

Spannende Infos

Auf rund 2km Fussweg gibt es spannende Infos rund um Säulenbäume, verschiedene Apfelsorten und spannende Facts rund um den Apfel. Wo kommt der Apfel eigentlich her? Was sind Säulenbäume? Was ist der Unterschied zwischen einem Irrgarten und einem Labyrinth?

Die Karte führt durch das Abenteuer.
Der böse Zauberer Hagelsturm im neuen Look.

Zauberer Hagelsturm treibt sein Unwesen

Die Geschichte um die Apfelmenschen und den bösen Zauberer Hagelsturm ist letztes Jahr so gut angekommen, dass wir die Geschichte weiterspinnen und von einem Profi haben zeichnen lassen.

Hagelsturm ist stinksauer, weil man ihm den goldenen Apfel wieder weggenommen hat. Darum hat er sich dieses Jahr eine neue Gemeinheit einfallen lassen. Der Besucher wird mit Schatzkarte auf die Suche nach dem goldenen Löffel geschickt und muss auf dem Weg unzählige Hindernisse überwinden. 

Barfuss entspannen

Am schönsten ist der ÖpfelGarte ohne Schuhe. Wer möchte, lässt die Schuhe gleich beim Eingang stehen und kommt gleich um die Ecke in den Genuss von verschiedenen Materialien, die die Füsse schön «fusselig» machen. Es geht nichts über gut durchblutete Füsse ;-P.

Weitere Informationen

Impressionen aus dem ÖpfelGarte

Kategorien:

Diese Seite Teilen: