Olivia - Humor hilft immer!

03. Oktober 2017 Valérie

Wir könnten hier jetzt schreiben, Olivia Steinmann - Floristin.

Das wird der Person aber nicht im geringsten gerecht. Olivia ist viel mehr als das. Olivias Leben ist bunt und dynamisch, ihr geografischer Radius gross. Sie gehört zu den Reisefüdlis unter unseren Mitarbeitern (wie bereits erwähnt: wir haben Reisefüdlis und Bauernkinder ;-P).

Olivia ist immer locker und tiefenentspannt. Auch wenn’s rundherum «räblet» - sie nimmt’s easy und holt einen mit ihrer humorvollen Art sanft wieder auf den emotionalen Boden zurück. Vielleicht liegt’s daran, dass sie schon so viel erlebt hat. Ihr Papa war Flugzeugmechaniker, ihr Mami Hebamme. Und sie sind schon als Kinder viel rumgereist.

Lernt die spannende Frau Hofrestaurant kennen!

Seit wann arbeitest du hier?

Das ist meine 3. Kürbissaison. Eigentlich wollte ich nur für 2 Monate Kürbissaison bleiben. Ich war vorher auf Reisen und wollte nur kurz bleiben, um gleich wieder weiterzuziehen. Aber dann bin ich «hangebliebe». :-)

Was ist dein Job?

Ich arbeite zu 80% im Hofrestaurant, 1-2 Tage davon im Büro. Da mache ich vor allem Brunchreservationen, Abrechnungen, beantwote Mails, und bin am Telefon für unsere Gäste da. Daneben leite ich am Dienstag jeweils noch eine Waldspielgruppe.

Wie bist du bei Jucker Farm gelandet?

Durch meine Schwester Tonja :-) (die wunschlos glückliche Nacheule). Ich war zurück aus Südamerika und wollte nur einen kurzen Zwischenstopp einlegen. Aber dann hat es mir so gut gefallen, dass ich irgendwie immer noch hier bin. Ich bleibe auch noch ein bisschen. Im November starte ich eine neue Ausbildung: Gestaltungspädagogik. Und das geht gut nebenher. Ich möchte gerne etwas Soziales machen. 

Was magst du an deiner Arbeit am liebsten?

Schwierig zu sagen. Ich glaub ich mag es einfach, wenn ich «chan schaffe». «Umeseckle, mache, chrampfe, tue», Hauptsache es läuft was. Rumstehen ist gar nicht meins. Büro ist auch cool, da hat man auch immer viel zu tun.

Was magst du weniger gern?

Wenn sich jemand beschwert über ein bestehendes Problem, man aber nichts daran ändern kann. Zum Beispiel über die Wespen oder die Parkplatzsituation. Dann kann ich’s manchmal nicht mehr so easy nehmen. Aber man merkt mir das nicht an.

Hast du eine lustige Anekdote vom Schaffe?

Da gibt’s mega viele. Die Leute machen auf unserem Hof manchmal schon komische Sachen.

Einmal habe ich in der Badi unten eine ältere Dame aus dem WC befreit. Das war skurril. Ihre Tochter ist auf den Hof gekommen, ob wir die Nummer der Verwaltung von Seegräben hätten, ihre Mutter habe sich im WC eingeschlossen. Olivia findet ja: Das schaffen wir schon. Und ich habe mich mit einem 2-Fränkler, einer Zange und einem Vierkantschlüssel bewaffnet. Die Tochter habe ich schonmal vorgeschickt, sie solle ihre Mutter beruhigen. Mit dem 2-Fränkler hat es dann geklappt. :-)

Was machst du am liebsten ausserhalb der Arbeit?

Ausser Reisen?

Ich nähe viel. Ich habe sogar einen Online-Shop http://elura.ch/ mit Babysachen und gehe an regelmässig an den Märt. Und sonst bin ich sehr gern draussen. Natur und Nähen. :-)

Hast du Zukunftsträume, die du uns verraten magst?

Plan wäre, dass ich mit meiner Ausbildung meine 2 Lieblingstätigkeiten verbinden: Mit Menschen zusammenarbeiten und Handwerk. Ich würde gerne die Freude daran weitergeben, vielleicht auch beeinträchtigten Menschen.

 

Bei uns arbeiten

Kategorien:

Diese Seite Teilen: