Selberpflücken – los geht’s!

24. Juni 2016 Giacinto

Endlich: Das Selberpflücken auf dem Jucker- und Bächlihof geht nach einer langen Wetter-Durststrecke endlich los. Je nach Saison gibt es verschiedene Beeren auf unseren Höfen zum selber pflücken:

Kirschen und Heidelbeeren auf dem Juckerhof
Heidelbeeren auf dem Bächlihof

Wann welche Beeren wo verfügbar sind, erfahrt ihr über unsere Hotline: +41 44 934 34 88. 

Der Spass kostet einen kleinen Eintritt

Feedback einer Kundin: „Da möchte ich Beeren oder Kirschen selber pflücken gehen und soll noch Eintritt dafür bezahlen? Das erscheint mir ungeheuerlich. Ich gehöre ja nicht zu jenen, die sich den Mund vollstopfen, anstatt die Beeren oder Kirschen hübsch ins Körbchen zu legen und dann an der Kasse artig nach Gewicht bezahlen“.

Doch halt – genau das ist die Idee! 

Das Schlaraffenland

Wir pflegen unsere Selberpflückanlagen auf dem Juckerhof und Bächlihof mit viel Aufwand. Aus Blaubeeren und Kirschen entsteht so ein gepflegtes und schönes Schlaraffenland. Sind die Beeren und Kirschen reif, lassen wir sie gerne von den Gästen pflücken. Es soll ein Erlebnis der besonderen Art sein. An einem schönen Tag mit wunderbarer Aussicht sich im natürlich Süssen die Zeit zu vertreiben. Und die 5 Franken Eintritt, die in die Selberpflückanlagen bezahlt werden, machen Platz für ein gutes Gewissen. Es darf geschlemmt werden – auch während dem Pflücken. Man darf sich sogar den Bauch vollschlagen und mit leerem Korb wieder raus kommen.

Mehrpflücker werden doppelt belohnt

Die ganz fleissigen Pflücker, welche mehr als 3 kg Beeren im Körbchen aus den Anlagen zum Wägen und Bezahlen bringen, erhalten den Eintritt von 5.- zurückerstattet. Also, was will man mehr – ehrlich gesagt: Schlemmen im Schlaraffenland und erst noch artig belohnt werden, je mehr im Körbchen ist? Das ist ja eine doppelte Belohnung. Ach, Selberpflücken macht einfach riesigen Spass, denn was gibt es Leckereres und Gesünderes, als Beeren frisch vom Strauch zu essen? ;-)

Ähnliche Beiträge