Unser Ideenpool

15. Mai 2017 Nadine

JIM, oder «Jucker Ideen Management», so heisst unser Innovationspool. 2015 wurde das JIM ins Leben gerufen, um die Ideen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter koordiniert zu sammeln. Denn hinter dem Erfolg der Jucker Farm AG stecken schliesslich jede Menge innovative Ideen.

JIM funktioniert folgendermassen: Ein Mitarbeiter hat eine Idee (etwas Neues oder einen Vorschlag, wie ein bestehender Prozess verbessert werden könnte) und beschreibt diese in unserem mobilen «Intranet» (wir nutzen die App «Beekeeper» von einem Zürcher StartUp). Wir haben einen eigenen Ideenstream, auf dem nur die Ideen publiziert werden. Die Ideen werden gesammelt und einmal monatlich an einem Meeting besprochen. Das «JIM-Gremium» besteht aus 6 Mitarbeitern aus allen Bereichen, den sogenannten «Blitzableitern»: Landwirtschaftliche Produktion, Hofladen, Hofrestaurant, Hofgestaltung, Hofevents und Marketing. Wenn das Gremium entscheidet, dass die Idee umgesetzt werden soll, wird ein entsprechender Auftrag an die zuständige Person oder das Team formuliert.

Es wurden bereits einige Ideen umgesetzt. Hier ein kleiner Auszug von erfolgreich umgesetzten Ideen:

Deutschkurs

Beginnen wir gleich mit der ersten Idee, die bei JIM eingereicht wurde (13. März 2015). Dino von der HofBäckerei hat vorgeschlagen, Deutschkurse für unsere Gastarbeiter anzubieten, die oft nur gebrochen Deutsch sprechen. Die Idee wurde angenommen und umgesetzt. Letztes Jahr wurde sie als «beste Idee» ausgezeichnet.

Für Bello und Co.: Die Hundebar

Eine weitere sehr alte Idee ist die von Dave, unserem Eventmanager aus dem Jahr 2015. Er hatte die Idee, eine Hundebar zu bauen, wo die Hunde auf dem Hof trinken können. Obwohl die Idee angenommen wurde, hat es laaaaange gedauert, bis sie umgesetzt wurde. Doch nun steht sie, die Hundebar, sogar in zweifacher Ausführung! 

Hofeigene Salatsaucen

Marina, eine weitere Eventmanagerin, hatte die Idee, dass wir unsere hofeigene Salatsauce auch im Hofladen verkaufen. Eine gute Idee, da wir schon Komplimente von Restaurantgästen für unsere Saucen erhalten haben. Die Idee wurde ebenfalls umgesetzt und wir haben sogar weitere Variationen kreiert. Ein Hit ist aktuell z.B. das Bärlauch-Dressing.

Guetzli und Gebäck zum Kaffee

Manchmal sind die einfachsten Ideen die Besten. Reto, unser Event-Chef hatte die Idee, ganzjährig Guetzli zum Kaffee anzubieten (bisher nur während der Weihnachtszeit). Unsere Bäcker haben sich ans Werk gemacht und tolle Apfel-Guetzli kreiert. Sarah, die rechte Hand von Andy dem Hofladen- und Hofresti-Chef, hatte eine ähnliche Idee. Um dem Food Waste entgegen zu wirken, sollten Gebäcke, die nicht mehr verkauft werden, gratis zum Kaffee oder Tee angeboten werden. Eine tolle Idee, die bereits seit einer Weile umgesetzt wird.

SeminarGarten

Durch JIM ist ein neues Seminar-Angebot entstanden: Der SeminarGarten. Unternehmen können in einer Parzelle ihre eigenen Pflanzen anbauen, mit unserer professionellen Hilfe natürlich. Zum Beispiel diverse Kürbissorten oder Heidelbeersträucher.

Danke an all die tollen Ideen!! Natürlich können auch Sie als Gast Ideen einbringen (via E-Mail direkt an mich). Denn das Ziel hinter all diesen Ideen und Verbesserungen ist schlussendlich, unsern Gästen ein tolles Hoferlebnis zu bieten. Wir freuen uns über jegliche Ideeninputs!

Kategorien:

Diese Seite Teilen: