Farm to Company

Unser rollender Hofladen 1959

29. Juni 2016 Giacinto

Auftakt gelungen! Seit März 2016 ist unser Opel Blitz (Jahrgang 1959) der coolste Blickfang auf den Strassen rund um unsere Höfe in Seegräben, Jona und Rafz. Beladen mit frischen Produkten von unseren Feldern, aus unserer Küche und aus unserer Bäckerei beliefert er Kunden und Mitarbeiter bei verschiedenen Firmen oder macht Halt auf speziellen Märkten.

Frische Ideen – neue Wege

Die Idee, unseren Hofladen auf die Räder zu bringen, stammt von zwei findigen Mitarbeitern. „Es war genauso regnerisch wie jetzt gerade“, erinnert sich Christoph Höss. „Der Hofladen in Seegräben war menschenleer und so haben wir ganz einfach eine Formel entwickelt: Wenn uns niemand besucht, dann besuchen wir halt unsere Kunden!“ So kam es, dass er zusammen mit Reto Benker unseren kleinen Lieferwagen mit Erdbeeren gefüllt hat und schnurstracks vor den Gebäuden von Mettler Toledo in Greifensee Halt gemacht hat. „Das waren dann ein paar tolle Erlebnisse mit den Mitarbeitern vor Ort“, schwärmt Reto Benker. „Und statt am Feierabend noch einkaufen zu müssen, konnten wir Menschen mit wenig Zeit eine Freude bereiten“, so Benker weiter.

Beladen mit eigenen frischen Produkten
Farm To Company erfunden von Christoph Höss und Reto Benker

Zukunft trifft auf Tradition

Die Idee des fahrenden Ladens erinnert schwer an die ersten Schritte der Migros. Und so wollten die Erfinder es nicht dabei bleiben lassen, unseren Citroën Lieferwagen auszufahren. Mehr Style und mehr Effizienz sollte an die ersten Erfolge anknüpfen. Die Männer mit Tatendrang haben so das richtige Gefährt gefunden. Unser Opel Blitz fährt als neue Version mit dem Label „FARM TO COMPANY“ seit dem Frühling ununterbrochen im Frischedienst von Firma zu Firma.

Dabei sind schon einige coole Destinationen auf dem Programm:
Monatlicher Kundenmarkt bei Interio Dübendorf, wöchentlicher Farmer-Markt bei Google Zürich, Mitarbeiter-Markt bei Sunrise Zürich und viele mehr.

Andi (Leiter Verkauf) und Opel-Chef Christoph
Der coolste Hofladen weit und breit

Wir machen sie für den markt reif

Das Prinzip ist einfach. Der Wagen wird mit hofeigenen und frischen Produkten beladen und fährt als Einkaufsmöglichkeit zu Mitarbeitern einer Firma oder als Kunden-Attraktion zu Verkaufsläden. Christoph Jost ist der Chef unseres fahrenden Hofladens und seit vielen Jahren begnadeter Marktfahrer. „Ich liebe es, jede Woche mit anderen Produkten zu unseren Kunden zu fahren. Denn nur was gerade auf unseren Feldern wächst oder bei uns mit Ernte frischen Produkten in der Küche oder Bäckerei hergestellt wird, kommt auch auf den Opel Blitz“, erklärt Jost. Wir fragen ihn, wie es denn ist, ein solch cooles Fahrzeug fahren zu dürfen: „Ich bin froh, dass ich einen Fahrer für unseren Oldtimer gefunden habe, der mir auch sonst unter die Arme greift. Eine Fahrt kann auch gut Muskelkater bescheren. Denn sowohl Kupplung als auch Lenkung sind nur mit Schwerstarbeit zu betätigen“, lacht Christoph Jost.

Technik der 50er-Jahre

Alle technischen Details und wie der Opel auch bei Ihnen Halt macht, die gibt es mit einem Klick.