Morice Grigoletto
Hofleben von Valérie

Morice – Kurzweiliger Kontaktmensch

Morice hat ursprünglich das KV in einer Autowerkstatt absolviert. Dann hat er 1.5 Jahre im Catering gearbeitet, weil es ihm zu langweilig war, nur vor dem Computer zu sitzen. Ihm fehlte der Kontakt mit Menschen. Morice kennt sich aus mit Autos und hat keine Angst, sich die Hände schmutzig zu machen. Nicht nur deshalb kümmert er sich auch um die Ziegen auf dem Bächlihof.

Wohnen tut er in der Kulti Wetzikon, in einer WG. Er hat diese Lebensform bewusst so gewählt. Alleine mit ein paar Fliegen und Zimmerpflanzen wäre ihm zu langweilig, sagt er. Er arbeitet auf dem Bächlihof, weil er gerne immer neue Leute kennenlernt und Zeit hat, mit ihnen zu reden.

SEIT WANN ARBEITEST DU HIER?

Seit Januar 2016 bin ich fix im Hofresti angestellt. Davor habe ich schon 1 Jahr über Staff Finder bei Roger im Eventservice gearbeitet. Auch er wollte mich fest einstellen und er und Tonja haben sich fast um mich gestritten. Tonja hat mich dann bekommen, unter der Bedingung, dass ich ab und zu bei Anlässen im Service mithelfe.

WAS IST DEIN JOB HEUTE?

Der gleiche wie bei Nora :-). Ich stehe im Hofresti hinter der Kasse und mache Leute glücklich. Die Tätigkeiten sind Querbeet. Am Sonntag füttere ich auch die Geissen. Und manchmal sind wir Krankenpfleger, die Kinder verarzten, die sich z.B. in den Finger geschnitten haben.

HAST DU EINE LUSTIGE GESCHICHTE AUS DEM ARBEITSALLTAG?

Hui, da gibt es ganz viele…. (denkt nach)

(lacht) Ah ja, ein Geburi zum 40sten, diesen Winter. Weils so viel geschneit hat, haben wir den Gästen eine Schneefrau zur Begrüssung gemacht. Natürlich eine mit ordentlich Holz vor der Hütte. Unsere weiblichen Gäste haben dann das Rüebli an der Nase kurzerhand umplatziert. Biz wiiter une!

Ja, wir haben lustige Gäste!

WAS GEFÄLLT DIR HIER?

Am allerliebsten zaubere ich den Mitarbeitern und Kunden ein Lächeln ins Gesicht. Und die Geissli zu füttern, das macht Spass.

WAS MAGST DU WENIGER GERN AN DEINER ARBEIT?

Alle lästern im FarmTicker über das Chaos. Aber niemand nimmt es in Angriff und macht etwas dagegen!

WAS MACHST DU AM LIEBSTEN AUSSERHALB DER ARBEIT?

Momentan organisiere ich gerade unsere WG Party. Danach müssen wir noch eine WC Schüssel kaufen. Ich verbringe viel Zeit mit Heimwerken. Es macht mir Freude, mein Zuhause zu verschönern. Zum Glück geht das bei uns.

HAST DU ZUKUNFTSTRÄUME, DIE DU UNS VERRATEN MAGST?

Eigentlich nöd. Ich will mal König vom Bächlihof werden :-). Neeei! Momentan bin ich sehr glücklich und nehme es, wie’s kommt.

Update: Morice hat uns leider per Ende Juli 2018 verlassen. Wir wünschen ihm alles Gute!

Valérie ist Vollblutautorin des FarmTickers und immer zur Stelle wenns "brennt". Die Medienwissenschaftlerin hat vor der Geburt ihres zweiten Kindes das Kommunikationsteam von Jucker Farm geleitet.

Beiträge von Valérie
Noch keine Kommentare zu “Morice – Kurzweiliger Kontaktmensch”

Weitere Berichte

Palett beim Einladen

Was keiner sieht…

Hofleben von Valérie

Zur Jucker Farm AG gehören vier Höfe. Der Juckerhof in Seegräben, der Bächlihof in Jona,…

Weiterlesen
Apfelernte Jona

Wenn die Äpfel lächeln

Feldbericht von Nadine

2018 ist ein gutes Apfeljahr – zumindest was die Ernte betrifft. Denn bis anfangs September…

Weiterlesen
Kürbisausstellung Phoenix

Start der fabelhaften Kürbisausstellung

Hofleben von Valérie

Es ist soweit: Die Kürbisausstellung auf dem Juckerhof in Seegräben und auf dem…

Weiterlesen
Bauarbeiten Manufaktur Baechlihof

Platz für die Manufaktur

Hofleben von Valérie

In den letzten Jahren haben wir uns verstärkt fokussiert auf die Herstellung eigener Produkte. Eigene…

Weiterlesen
Esthi Aydogan

Esthi – Quirliger Morgenmensch

Hofleben von Valérie

Unser nächstes Erfrischungsgetränk heisst Esthi Aydogan :-). Im Hofladenteam auf dem Bächlihof vorzugsweise in Frühschichten…

Weiterlesen
Kaputter Sandelefant

Sandskulpturen zerstört

Hofleben von Valérie

Es hat aus Kübeln geschüttet in Jona, letzten Freitag. Und zwar heftig. An sich ist…

Weiterlesen
×