Bier Aus Holzofenbrot
Hofleben von Valérie

Bier aus Holzofenbrot

Wir tun es wieder. Wir verwerten unser altes Brot. Es ist eine Art Zwang. Das Brot, dessen Mehl auf unseren Feldern gewachsen ist, in unserer Mühle hier auf dem Juckerhof gemahlen wurde und hier in der HofBäckerei im Holzofen erst zu dem wurde, was es ist. Das können wir nicht einfach wegschmeissen.

Food Waste ist uns zuwider (Warum?).

JA, WARUM BACKT IHR DENN MEHR ALS IHR BRAUCHT?

Wieviel auf unseren Höfen läuft, ist stark wetterabhängig. Auch wenn wir anhand des Wetterberichts mittlerweile ziemlich gut abschätzen können, wie viel an einem Tag läuft, wenn das Wetter anders ist, als im Wetterbericht vorgesehen, kann es schonmal passieren, dass wir auf einigen Laiben sitzenbleiben.

Dann gibt es folgende Möglichkeiten.

  • Brot einfrieren und für Suppe/Salat am Buffet aufbacken und wiederverwenden.
  • Unseren beliebten Brotkuchen backen
  • NEU: Bier daraus herstellen!

Für Bier braucht man Malz. In Brot ist Malz. Brot mit Malz = Bier. Bier macht zum Beispiel unser Kürbis-Bier-Partner St. Laurentius Craft Beer aus Bülach. Der Kontakt bestand schon, und Bier aus Brot war etwas, was sie bereits im Repertoire hatten.

Wir liefern also Weizen und Brot nach Bülach (was ja nicht weit von unserem Spargelhof in Rafz entfernt liegt), und die machen für uns Bier draus.

JA UND?

Das Besondere an unserem Brotbier ist, dass das Brot im Holzofen gebacken wurde. So hat es eine leicht holzige und rauchige Note, welche das Brot besonders schmackhaft macht. Schwierig bei der Herstellung war es, ein Rezept auszutüfteln, das immer gut schmeckt, da unser Brot nicht immer homogen ist und wir auch Brotsorten wie Kürbis- oder Nussbrot anbieten, von denen dann auch «Brot-Rohstoff» anfällt. Auch das Mehl hat nicht immer die gleiche Qualität. Das ist bei unseren Kleinstmengen anders als in den grossen Mühlen.

WANN KANN MAN DAS BIER PROBIEREN?

Das Bier sollte im Laufe der nächsten Woche in unseren Hofläden ankommen. Und dann heisst es: «Auf die Luke und hallo Malz, mein alter Kollege!»

Valérie ist Vollblutautorin des FarmTickers und immer zur Stelle wenns "brennt". Die Medienwissenschaftlerin hat vor der Geburt ihres zweiten Kindes das Kommunikationsteam von Jucker Farm geleitet.

Beiträge von Valérie
Noch keine Kommentare zu “Bier aus Holzofenbrot”

Weitere Berichte

Mehl Reismehlkaefer

Die Sache mit dem Reismehlkäfer

Hofleben von Valérie

Es war in der Woche vor Ostern, als das Bäckerei-Team bei ihren routinemässigen Reinigungsarbeiten einen…

Weiterlesen
Eigene Gipfeli

Endlich eigene Gipfeli

Hofleben von Valérie

Es war ein Riesenthema! Um nicht zu sagen, ein typisches kleines Jucker’sches Betriebsdrama, wie es…

Weiterlesen
Kuchen aus altem Brot

Kuchen aus altem Brot

Hofleben von Nadine

Food Waste ist bei uns immer wieder ein Thema. Wir haben auch schon einige Male…

Weiterlesen
Hofbäckerei Juckerhof

Lange Gärzeiten für unser Hofbrot

Hofleben von Nadine

Eine neue Studie aus Deutschland zeigt, dass die Gärzeit einen wesentlichen Einfluss auf die…

Weiterlesen
Brotsack Detail

Der Brotsack – eine gute Geschichte

Hofleben von Sabrina

Immer wieder Brot entsorgen, weil es trocken ist? Das verstimmt den Magen, weil es sich…

Weiterlesen
Getreidemuehle Quer

Unser bestes Stück

Hofleben von Sabrina

Ein gutes Stück Tradition haben wir uns mit der liebevoll hergestellten Steinmühle – für uns…

Weiterlesen
×