Entdecken

Spargelinfo FarmTicker

Mehr infos
Grünspargeln auf Eis
Entdecken

Spargelinfo FarmTicker

Mehr infos
Grünspargeln Feld Rafz
Entdecken

Spargelinfo FarmTicker

Mehr infos
Spargeln Weiss Damm
Entdecken

Spargelinfo FarmTicker

Mehr infos
Spargeln Spargelstechen2
Entdecken

Spargelinfo FarmTicker

Mehr infos
Weissspargel auf Eis
Entdecken

Spargelinfo FarmTicker

Mehr infos
Spargeln Spargelstechen
Entdecken

Spargelinfo FarmTicker

Mehr infos
Spargeln Spargeldammfräsen

Frühlingszeit ist Spargelzeit. Auf unserem Spargelhof in Rafz produzieren wir auf ca. 20 Hektaren grüne und weisse Spargeln und verkaufen diese in unseren Hofläden in den unterschiedlichsten Variationen (dick, dünn, Spargelspitzen, offen, in Bündeln, geschält, etc.). Ebenso beliefern wir Detailhändler aus der Region mit unseren Spargeln.

Wie fast alle unsere Produkte werden auch die Spargeln in der hofeigenen Manufaktur weiterverarbeitet. Daraus entstehen zum Beispiel eingemachte Spargeln oder Spargelsuppe, die wiederum in den Hofläden verkauft werden.

Hase

Spargel-Frischetest

Wie erkennt man, ob die Spargeln wirklich frisch sind? Wir haben es im Video erklärt. Kurz zusammengefasst:

Es gibt verschiedene Hinweise, die verraten, wie frisch ein Spargel ist. Wir verraten Ihnen die drei Frische-Tricks.

1) Der Anschnitt: Ist die Stelle noch feucht, sind die Pflanzenfasern an der Stelle, an der die Spargelstange beschnitten worden ist, nicht sehr gut sichtbar. Je älter der Spargel, desto «hölziger» das Erscheinungsbild und der Eindruck im Mund.

2) Flexibilität: «Frischer Spargel bricht», heisst es. Und es stimmt. Beim Umgang mit frischen Spargelstangen muss man aufpassen, sie nicht zu zerbrechen. Sind die Spargelstangen biegsam, sind sie nicht mehr frisch.

3) Quietschtest: Wenn man zwei frische Spargelstangen aneinander reibt, geben sie ein feines Quietschgeräusch von sich. Mit alten Spargeln klappt das nicht.

Schmetterlinge

Weitere FAQ zu Spargeln

  • Unterschied grüne und weisse Spargeln

    Im Gegensatz zu den weissen Spargeln werden die grünen Spargeln nicht in Spargeldämmen gepflanzt und wachsen somit am Sonnenlicht. Dadurch bauen sie den Blattfarbstoff "Chlorophyll" auf, der sie grün macht und die Photosynthese ermöglicht. Der weisse Spargel (oder auch Bleichspargel) wächst hingegen im Inneren der Spargeldämme und sieht erst nach der Ernte das erste Mal die Sonne.

    Die beiden Spargelarten werden unterschiedlich geerntet. Der grüne Spargel wird an der Erdoberfläche abgeschnitten. Der weisse Spargel wird "halbblind" mit einem Spargelmesser aus dem Damm gestochen.

    Die grünen Spargeln schmecken etwas intensiver und enthalten mehr Vitamine und gesunde Inhaltsstoffe. Ausserdem müssen die weissen Spargeln etwas mehr geschält werden. Schlussendlich ist es Geschmackssache, welche Sorte man lieber mag.

    Mehr Details im FarmTicker-Artikel

  • Warum ist Schweizer Spargel so teuer?

    Der Hauptgrund ist, dass wir hier Mindestlöhne für Erntehelfer bezahlen. Eine ausführliche Erklärung zu dem Thema findet ihr hier.

  • Wie wird Spargel geerntet?

    Das kommt drauf an, ob man grünen oder weissen Spargel erntet. Der grüne Spargel wird geschnitten, der weisse Spargel gestochen. Ausführliche Infos gibt es hier.

    Spargeln Spargelstechen2 Spargeln Spargelspinne

  • Wie werden Spargeln gepflanzt?

    Spargeln werden zuerst ausgesät und kommen erst als kleine Pflänzchen an ihren Platz auf dem Feld. Bereits beim Spargeln setzen muss darauf geachtet werden, dass gerade Bahnen eingehalten werden, denn sonst hat man später bei der Ernte Probleme. Wir ziehen die Spargelpflanzen nicht selber, sondern beziehen die von einer spezialisierten Gärtnerei. Die Pflänzchen werden in 40x70cm grossen Pflanzenkistchen angeliefert, jedes mit einem Würfel nahrhafter Erde. Diese werden auf einen Traktor gepackt, von dem aus man sie direkt in den Boden setzt.

    Und zwar geht das so, dass einer den Traktor fährt und einer hinten auf einem Sitz in Erdnähe die Setzlinge in möglichst regelmässigem Abstand in die Erde bringt. Dazu hält er die Setzlinge in zwei rotierende Scheiben, die den Setzling direkt in die Erde einbringen. Das braucht viel Konzentration und flinke Finger :-).

  • Warum riecht der Urin nach dem Spargelgenuss?

    Ob jemand den Geruch des Urins nach dem Spargelkonsum wahrnimmt, ist genetisch bedingt. Die ausführliche Antwort gibt’s hier.

  • Wie lagert man Spargel am besten?

    Der Spargel bleibt am längsten frisch, wenn er möglichst kühl gelagert wird. Zuhause geschieht das idealerweise in ein feuchtes Küchentuch eingewickelt, im Kühlschrank. Für den Verkauf ist es am besten, den Spargel frisch aus dem Kühler in ein Bett aus zerstossenem Eis zu stellen, so können die Spargeln laufend kühle Feuchtigkeit nachziehen und bleiben länger frisch.

    Weissspargel auf Eis Grünspargeln auf Eis

tier_geiss

NEWSLETTER JUCKER FARM

Der Newsletter informiert Sie 2x monatlich über aktuelle Themen rund um Jucker Farm.

tier_geiss

Spargel-Rezepte

Auf unserem YouTube-Kanal und auf FarmTicker.ch bringen wir regelmässig neue, saisonale Rezepte. Wie zum Beispiel das feine Spargel-Risotto. Weitere Rezepte sind z.B. das Spargelsandwich, ein Spargel-Erdbeer-Salat und eine Spargelquiche. Nachkochen erwünscht!

Hase

Weitere Spargelrezepte

  • Spargeln klassisch

    Zutaten für 2 Personen:

    1 Bund Spargeln (750g, weiss oder grün)
    2 l Wasser
    1.5 EL Salz
    1 EL Zucker
    1 EL Butter
    500 g Kartoffeln
    1 x Sauce Hollandaise und/oder Bärlauchpesto

    Zubereitung:

    Spargeln rüsten: Bei weissen Spargeln direkt unter der Spitze; bei grünen Spargeln nur die Enden schälen.

    Wasser aufkochen und Salz, Zucker sowie die Butter beifügen. Hitze reduzieren, und die Spargeln hinein stellen. Die Spitzen ragen idealerweise aus dem Wasser. Spargeln garen lassen bis sie bissfest sind. (Grüne Spargeln ca. 10-20 Minuten, weisse Spargeln ca. 15-30 Minuten).

    Gleichzeitig die Kartoffeln weich kochen und die Sauce Hollandaise aufwärmen und/oder das Bärlauchpesto kalt dazu servieren.

    Tipp: Dazu passt Rohschinken.

     

  • Nudeln mit Grünspargel und Erdbeeren

    Zutaten für zwei Personen:

    200 g Nudeln
    1 EL Rapsöl
    500 g grüne Spargeln
    1 Pack Mini Mozzarella Kugeln
    300 g Erdbeeren
    1 Prise Zucker
    Zitronensaft oder heller Balsamico
    Salz, Pfeffer

    Zubereitung

    Den Spargel im unteren Drittel schälen, waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. In wenig Öl unter mehrmaligem Wenden anbraten. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen. Die Nudeln gemäss Anweisung kochen. Die Mozzarella Kugeln abtropfen lassen, die Erdbeeren putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln.

    Die Nudeln mit dem Spargel mischen, mit Zitronensaft oder Balsamico, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Erdbeeren und den Mozzarella darauf verteilen. Schmeckt warm und kalt!

  • Spargelkuchen Spezial

    Zutaten:

    750g Spargeln oder Spargelspitzen (weiss oder grün)
    Heubrot, Milchbrot o. Buurebrot mit wenig Milch tränken
    150g Hinkelstein Käse
    100g Schinken/Rohschinken
    2 Eier
    1.5dl Rahm
    1 TL Maizena
    Salz, Pfeffer, Muskat

    Zubereitung

    Spargeln rüsten: Bei weissen Spargeln direkt unter der Spitze; bei grünen Spargeln nur die Enden schälen. Spargeln sieden oder dämpfen und gut abtropfen lassen.

    Rundes, gut gebuttertes Blech mit Brotscheiben auslegen, dabei die Rinde entfernen. Brot mit 100g geriebenen Käse bestreuen. Die Spargeln mit den Spitzen zur Mitte sternförmig darauf verteilen. Schinken in Würfeli schneiden und mit dem restlichen Käse darüber streuen.

    Für den Guss die Eier, den Rahm sowie das Maizena und die Gewürze mischen und über dem Kuchen verteilen. Den Spargelkuchen auf der unteren Hälfte des vorgeheizten Ofens bei 220°C zirka 20 Minuten backen.

    Tipp: Vor dem Lösen des Kuchens einige Minuten warten.

  • Nudeln mit Spargel, Saibling und Ei

    Zutaten für 2 Personen:

    1 Bund Spargeln (500g, weiss oder grün)
    200g Nudeln
    200g geräucherter Saibling
    1 getrocknete Eigelb im Gläsli
    1 Zitrone
    Rahm
    Weisswein
    Salz, Pfeffer

    Zubereitung

    Wasser für die Teigwaren aufsetzen.

    Spargeln, wenn nötig, schälen und die Stiele mit den Nudeln ins gesalzene Kochwasser geben. (Spargelspitzen beiseite stellen).
    In der Zwischenzeit geräucherten Saibling von der Haut lösen und in Streifen oder Würfel schneiden.

    Ein wenig Rahm mit Salz, Pfeffer, Weisswein und ein wenig Zitronenzesten aufkochen. (Wer will kann das Raucharoma verstärken in dem er die Fischhaut im Rahm noch mit kocht). Zwei Minuten bevor die Nudeln fertig sind, die Spargelspitzen dazugeben. Nudeln und Spargeln abgiessen.

    Rahmsauce unterziehen. Spargeln und Nudeln auf Tellern anrichten und die Saibling-Streifen auf die Nudeln legen. Mit geriebenem, getrocknetem Ei den Teller garnieren.

FarmTicker beantwortet viele Fragen rund um den Spargel und dessen Produktion. Wie werden Spargeln gestochen? Was ist der Unterschied zwischen Grün- un Bleichspargel? Warum kosten die Spargeln so viel wie sie kosten? Und was kann man mit Spargel alles leckeres kochen?

Spargelgrillspiesse

#FeldFood N°22: Spargel-Grillspiesse

Rezepte von Valérie

Die Spargelsaison ist in den letzten Zügen. Noch ca. 1 Woche gibt es die grünen…

Weiterlesen
Spargel-Erdbeer-Salat

#FeldFood N°21: Spargel-Erdbeer Salat

Rezepte von Valérie

Die Erdbeeren sind nun auch auf dem saisonalen Parkett und wir können ENDLICH diesen herrlichen…

Weiterlesen
Spargelsauce alias Hollandaise

Die Hollandaise die keine ist

Hofleben von Nadine

Spargeln und Sauce Hollandaise gehören bei vielen Leuten einfach zusammen. Neu in unserem Hofladensortiment haben…

Weiterlesen
×