Römerhof – unser neustes Baby

26. April 2017 Nadine

Manch einer erinnert sich vielleicht noch an den öffentlichen Aufschrei, als wir vor 2 Jahren den Römerhof in Kloten erstanden haben. Seither war's ziemlich ruhig. 

Nun geht endlich was. Seit letzter Woche kann man auf dem Römerhof Blumen selber schneiden und Spargeln und andere frische Produkte vom Hof kaufen. Und zwar immer Fr-So von 11 bis 18 Uhr.

Wo ist der römerhof?

Ausgangs Kloten, an der Bülacherstrasse 100, liegt der Hof direkt an der Überlandstrasse, die parallel zur Autobahn verläuft. Vom Züri Oberland her kommend nimmt man eine Autobahn-Ausfahrt NACH dem Flughafen (Kloten Nord). Bei der Ausfahrt rechts und beim Kreisel links, und nach ca. 400 Metern Richtung Bülach ist man da.

Blumen und Spargeln

Neben den hofeigenen Spargeln vom Spargelhof in Rafz und den Blumen zum Selberschneiden erhält man auch selbstgemachte Konfitüren, frisches Brot aus der HofBäckerei auf dem Juckerhof und unseren legendären ÖpfelMost. 

7 Tage und theoretisch 24h lang können auf dem anliegenden Blumenfeld saisonale Blumen selbst geschnitten werden. Gerade aktuell sind Tulpen in allen Farbe, was wirklich schön aussieht. Nur schon für diesen Anblick lohnt sich ein Besuch auf dem Hof. 

Das Blumenfeld auf dem Römerhof
Aktuell Saison: Tulpen

Wer wohnt denn da?

Und ob man's glaubt oder nicht: Das Wohnhaus des Römerhofs ist bewohnt. Ein Teil unserer Feldarbeiter lebt da, zusammen mit Patrick, unserem «Mann von der Scholle». Die grosse Scheune nebenan wird zudem teilweise als Lagerraum verwendet.

EIN ERSTER SCHRITT

Der Verkauf der Spargeln ab Hof ist ein erster Schritt auf dem Römerhof. Was danach kommt ist noch ungewiss. "Wir möchten erst ein bisschen herausspüren, was hier funktionieren könnte und wie die Leute ticken", sagt Martin Jucker. Ideen gäbe es viele, aber die Erfahrung habe gezeigt, dass es sich lohne, sich langsam heranzutasten. 

Hier geht's lang...
Spargeln, Blumen, Brot und Eingemachtes

Kategorien:

Diese Seite Teilen: