Frost Eiszapfen Am Ast
Feldbericht von Valérie

Frosttage gut für die Bäume

Wir kannten ihn schon fast nicht mehr, den richtigen Winter. Bis Anfang Januar war es immer mild, praktisch nie unter null Grad kalt. Dabei sind Frosttage wichtig für die Obstproduktion. Warum? Wir haben bei unserem Obstbauchef Stefan Bächli nachgefragt:

STEFAN, WARUM SIND FROSTTAGE WICHTIG FÜR DIE KULTUREN?

Stefan: Apfelbäume brauchen einige Tage mit Minustemperaturen im Winter, damit sie im Frühling überhaupt wieder blühen. Das hat mit dem jährlichen Kreislauf im Stoffwechsel des Apfelbaums zu tun. Regionen, in denen es im Winter nie kalt wird, können beispielsweise keine Äpfel produzieren.

Zudem erinnern uns: letzten Sommer gab es eine Invasion der Drosophila Suzukii-Fliegen (auch Kirschessigfliege), die den Beeren zusetzten. Frosttage würden die Anzahl der überlebenden Suzukii-Fliegen verringern.

WIE LANGE SOLLTE ES NOCH SO KALT BLEIBEN?

Grundsätzlich wäre es gut, dass es nicht zu früh wieder wärmer wird. Je später der Frühling beginnt, umso tiefer ist das Frostrisiko. Das heisst, WENN die Bäume erst blühen, darf es nicht wieder unter null Grad kalt werden, da sie sonst erfrieren und es daraus wieder keine Äpfel geben kann. Aber zu spät ist auch nicht gut.

WAS MACHT IHR OBSTBAUERN EIGENTLICH BEI SO FROSTIGEM WETTER? MÜSST IHR TROTZDEM BÄUME SCHNEIDEN?

Es gibt kein schlechtes Wetter nur schlechte Kleidung. Wir kompensieren Überzeit, machen Ferien und machen bei den Maschinen den Service. Damit wir bereit sind, wenn es wieder losgeht. Bäume und Sträucher schneiden, Bestellungen von Pflanzenhilfsstoffen, Dünger, Drahtwaren und Planung von neuen Kulturen. Auslagerung von Obst, Sortieren und Bereitstellen für den Verkauf.

Valérie ist Vollblutautorin des FarmTickers und immer zur Stelle wenn's "brennt". Sie liebt schöne Texte und hat vor der Geburt ihres zweiten Kindes das Kommunikationsteam von Jucker Farm geleitet (Zum Portrait).

Beiträge von Valérie
Noch keine Kommentare zu “Frosttage gut für die Bäume”

Weitere Berichte

Robert Brok

Der Lausbub aus Transsilvanien

Hofleben von Valérie

Robert ist jetzt ziemlich genau ein Jahr bei uns. Genau wie Csaba und Levi ist…

Weiterlesen
Spargelernte unter Folie

Was bestimmt den Start der Spargelsaison?

Saison Lexikon von Valérie

Die Spargeln sind da! Und das ist wirklich früh für Schweizer Verhältnisse. Der Februar war…

Weiterlesen
Äpfel an Zaun

Mehr Äpfel für Jucker Farm

Hofleben von Valérie

Es hat hinten und vorne nicht mehr gereicht mit den Äpfeln. Nicht nur wegen der…

Weiterlesen
CA Lager Äpfel

High Tech-Äpfel aus dem CA-Lager

Saison Lexikon von Valérie

Äpfel gibt es hier in der Schweiz das ganze Jahr durch. Doch das war nicht…

Weiterlesen
HofMüesli aus Hafer

Das Müesli aus Zürich

Hofleben von Nadine

Hafer, Kürbiskerne, Apfelwürfeli, Honig – das sind die Zutaten des Jucker Hofmüesli, welches in den…

Weiterlesen
Biodiversität Blumen Rafz

Für mehr Biodiversität

Feldbericht von Valérie

Blüemli und Bienli… Was erst mal einfach herzig klingt, ist für Jucker Farm als Obst-…

Weiterlesen
×