Markus Giger, Stv.-Chef der HofBäckerei
Farmticker Icon Hofleben Hofleben von Valérie

Ein Mann, ein Händedruck

Markus ist einer dieser Menschen, die man nicht übersieht, wenn sie den Raum betreten. Er ist ein Charismatiker wie er im Buche steht: Gross, spricht und lacht laut und gern. Und ein Gespräch mit ihm wird nie langweilig, weil man nie genau weiss, wann der nächste Seitenhieb kommt. «Provozieren ist ein Hobby von mir», sagt er dann und nach einem herzlichen Schulterklopfen weiss man auch, dass es nicht böse gemeint war.

Der Hüne mit Baujahr 1976 ist seit April letzten Jahres stellvertretender HofBäcker. Nach 28 Jahren bei der Jowa, wo er auch seine Lehre absolviert hat, hat er nun zu uns gewechselt. Wir fühlen wir uns etwas geehrt, dass Markus seinen langjährigen Arbeitsplatz für den Job bei uns verlassen hat. Und das geschah nicht ganz zufällig. Seine Partnerin Anne Gygax ist schon länger Chefin in der HofBäckerei

SEIT WANN BIST DU IN DER HOFBÄCKEREI TÄTIG?

Seit dem ersten April 2021 morgens um 1:00. Ist kein Witz.

WAS IST DEIN JOB?

Ich bin Stv. Chef der HofBäckerei/HofKonditorei. Zusammen mit meinem Team produziere ich Brot, Kuchen und Desserts für HofRestaurant und Hofladen, für unsere Aussenstandorte oder unsere Events. Anne und ich haben eine recht flexible Arbeitsaufteilung. Manchmal mache ich auch Bestellungen oder die Arbeitsplanung.

Warum bist du Bäcker geworden?

Wegen dem Essen 😊. Zuerst wollte Koch werden, das hat mir dann aber doch nicht gefallen, wegen der Zimmerstunde. Am Bäckerberuf gefällt mir, dass ich mit den Händen arbeiten kann. Das frühe Aufstehen macht mir gar nichts aus. Man hat Zeit, langsam wach zu werden. Es ist schön ruhig und man kann «zuschaffen», das ist super.

WIE BIST DU ZUR JUCKER FARM GEKOMMEN?

Eigentlich durch Reto Benker. Ich war schon ab und zu hier auf dem Hof, um Anne zu besuchen. Letztes Jahr am 1. August hat mich Reto dann gefragt, ob ich mir das vorstellen könnte. Ich habe aber noch nicht sofort zugesagt. Als die Stelle dann ausgeschrieben war, habe ich mich beworben. Der Wunsch nach einem Wechsel hat mich schon länger umgetrieben.

WAS GEFÄLLT DIR HIER?

Hier wird noch viel wirklich von Hand gearbeitet. Das ist schön. Und natürlich der Holzofen, das ist ein mega Highlight. Noch mit einem richtigen Holzofen zu backen, das gibt’s sonst fast nirgends mehr. Und auch eine Konditorei angehängt zu haben, hatte ich so vorher nicht, das ist auch lässig.

WAS GEFÄLLT DEM MARKUS WENIGER?

Ich weiss gar nicht, wo anfangen. 😀

Nein, insgesamt gefällt es mir sehr gut. Ich finde es nur etwas schade, dass die Abteilungen untereinander keinen Austausch haben. Wir im Bäckerei- und HofChuchi-Team haben einen super Teamzusammenhalt, aber über die ganze Firma gesehen ist das leider nicht so. Man sieht sich nicht gross und hat praktisch keine Berührungspunkte. Ich fänds schön, wenn wir mehr in Kontakt kommen würden.

Was ist dein liebstes Jucker-Produkt?

Unser Hofbrot. Das ist wirklich gut.

WAS MACHST DU IN DEINER FREIZEIT?

Eishockey spielen. Aber nur in der Plauschmannschaft. «Zürisee Sharks» heissen wir und haben pro Saison rund 25 Matches.

Und susch halt: «Frässe, Suufe und Skifahre» X-D. Der Sommer ist nicht meine Jahreszeit. Ich hab nicht gern, wenn’s zu heiss ist, mich zieht’s eher in den Norden.

HAST DU ZUKUNFTSTRÄUME, DIE DU UNS VERRATEN MAGST?

Ach… weiss nicht. Ich will einfach gesund bleiben. Ich nehme es vorzu.

Mal so 3 Monate mal mit dem Camper im Norden rumfahren, das schwebt uns noch vor. Irland oder Skandinavien, da gefällt es mir.

Und vielleicht werde ich ja mal Grossvater. Aber das hat Zeit, meine Tochter ist erst 17.

WEN SOLLEN WIR ALS NÄCHSTES HIER VORSTELLEN?

Fabienne aus unserem HofBäckerei-Team.

Valérie ist Vollblutautorin des FarmTickers und immer zur Stelle wenn's "brennt". Sie mag schöne Texte und offene Worte. (Zum Portrait).

Beiträge von Valérie
Noch keine Kommentare zu “Ein Mann, ein Händedruck”

Weitere Berichte

Einfach «schaffen» gelernt

Hofleben von Valérie

9 Jahre lang geht man zur Schule und ahnt nichts Böses und plötzlich heisst es:…

Weiterlesen

Warum wird man Bauer?

Antworten von Valérie

Man arbeitet mindestens 55 Stunden die Woche, muss bei Wind und Wetter raus, wird dreckig…

Weiterlesen
Mathilde Bächli

Die legendäre Frau Bächli

Hofleben von Valérie

Der Bächlihof ist heute ein brummender Bienenstock mit einem grossen, modernen Hofladenrestaurant, Eventräumen und verkauft…

Weiterlesen
Kürbisausstellung Ludwigsburg, Team

Die Köpfe hinter dem Kürbis

Hofleben von Valérie

Ja wie ist das denn eigentlich? Wer schmeisst diese alljährlich stattfindende Kürbis-Fiesta in Mitteleuropa? Und…

Weiterlesen
Beat Und Martin Jucker 90er

Wie kamen die Juckers zum Kürbis?

Hofleben von Valérie

Jahr für Jahr zieren Tausende von Kürbissen die Höfe der Jucker Farm. Mittlerweile gehören vier…

Weiterlesen
Hofladenleiter mit Gemüse im Arm

Immer in Bewegung

Hofleben von Valérie

Patrik hat Ende letzten Jahres sehr spontan die Leitung des Seegräbner Hofladens übernommen, nachdem sich…

Weiterlesen
×