Ziege by Steffen Schmidt
Hofleben von Valérie

Jolanda – Ziege vom Dienst

Jolanda ist unsere Ziege vom Dienst. Und sie hat eine lustige Geschichte. Vor etwas über 8 Jahren wurde sie von unserem damaligen «Hof-Fotografen» Steffen Schmidt fotografiert und war viele Jahre lang unser Maskottchen. Das ist sie auch heute noch. Allerdings hat sie seit einem CI-Relaunch 2013 eine etwas andere Form bekommen und fungiert seither in Form einer schicken Geissen-Silhouette auf diversen Kommunikationskanälen – unter anderem auch als Profilbild unserer Facebook-Page.

Weil sie so etwas wie die 4. Mitarbeiterin in unserem Kommunikationsteam ist (neben meiner Wenigkeit, Nadine Gloor und Sabrina Steinmetz-Jucker), denken wir, dass es an der Zeit ist, auch ihr ein Mitarbeiter-Portrait zu widmen. Wir finden ja, sie ist eine ziemliche Diva. Aber lest selbst :-).

Jolanda, wie und wann bist du auf den Juckerhof gekommen?

Wo ich geboren wurde, weiss ich nicht. Meine Erinnerung beginnt hier auf dem Juckerhof. Da lebe ich nun bereits seit einigen Jahren. Weil ich heiss war auf ein Foto, habe ich mich beim Steffen vor die Linse geworfen. Tja, und was soll ich sagen – ich habe dafür ziemlich viel Fame eingefahren. Man muss nur wissen, wie man’s macht ;-).

Was ist dein Job heute?

Also primär sehe ich gut aus und fresse Heu. Und ehrenamtlich engagiere ich mich ab und zu im Kommunikationsteam. Beziehungsweise ich stelle den Girls in der Teppichetage meine Identität zur Verfügung. Dafür habe ich hier Kost und Logis. Ich finde dafür bin ich ganz gut bezahlt.

Was gefällt dir hier auf dem Juckerhof?

Dass mich alle Leute sehen und streicheln wollen. Ich liebe Aufmerksamkeit, aber noch lieber habe ich, wenn mir die Kinder feine Pellets aus dem Hofladen bringen. So viele wie möglich. Da überfresse ich mich regelmässig. Manchmal wird es mir aber auch zu viel und dann hau’ich ab in unsere Ruhezone.

Das schicke neue Pendant zu unserer "alten" Jolanda.

Jolandas Geissenfamilie

Was magst du weniger gern an deiner Arbeit?

Ich hatte Mühe, als sie mein schönes Foto durch diese stilisierte Stadt-Ziege ersetzt haben. Da sieht man mein Gesicht gar nicht mehr. Mittlerweile habe ich mich aber daran gewöhnt und finde mich noch cooler als vorher.

Was ist dein Lieblingsgemüse?

Frisches Gras. Manchmal halten mir die Kinder auch Zweige von den Kirschbäumen hin, aber daran verderbe ich mir immer den Magen. Irgendwie esse ich halt, was man mir so vor die Nase hält. Also eigentlich alles. Aber nicht alles tut mir gut. Wir Ziegen sind da sehr heikel.

Was machst du am liebsten ausserhalb der Arbeit?

Öhm… wie meinst du das?

Hast du Zukunftsträume, die du uns verraten magst?

Ja, ich würde gerne mal über den Pfäffikersee mit einem SUP-Brett. Die gab es hier mal, aber leider wurden sie wieder verkauft. Manchmal bin ich ausgebüxt und habe danach gesucht, aber ich habe es einfach nicht geschafft, die Dinger zur Schifflände runterzubuckeln.

Danke für deine Offenheit, Jolanda!

Mäh!

Valérie ist Vollblutautorin des FarmTickers und immer zur Stelle wenn's "brennt". Sie liebt schöne Texte und hat vor der Geburt ihres zweiten Kindes das Kommunikationsteam von Jucker Farm geleitet (Zum Portrait).

Beiträge von Valérie
Noch keine Kommentare zu “Jolanda – Ziege vom Dienst”

Weitere Berichte

SeminarGarten 2.0

Elsbi’s Gartenparadies

Hofleben von Nadine

Wisst ihr noch? Es gab mal einen SeminarGarten. Das war eine Idee vom Juckerschen Eventteam.

Weiterlesen
Imker Werner und Jsmael

Honig vom Juckerhof

Hofleben von Valérie

Wusstet ihr das schon? Auf dem Juckerhof-Gelände stehen zwei Bienenhäuschen. Etwas versteckt zwar, aber sie…

Weiterlesen
Junger Koch mit Schwingbesen

Willkommen im Terrarium

Hofleben von Valérie

In einem sind Michi und ich uns einig: Der Jucker-Süssmost ist der beste, den es…

Weiterlesen
Parkplatz Gemeinde Seegräben

Ein Bus für Seegräben

Hofleben von Nadine

Die Seegräbnerinnen und Seegräbner haben JA gesagt. Ja zu einer nachhaltigen Lösung für das seit…

Weiterlesen

Als Pinguin-Pflegerin auf die Falkland-Inseln

Hofleben von Valérie

Evelyn mags kühl. Wahrscheinlich rührt das daher, dass sie im Norden der Schweiz, genauer gesagt…

Weiterlesen
Milchkanne

Bauernhof ohne Kühe

Antworten von Valérie

Die Milch ist von hier, vom Hof. Ist ja klar. Das ist hier ein Bauernhof,…

Weiterlesen
×