Plastikfolie Container
Hofleben von Valérie

Plastik-Recycling

Wir haben es bei unserem Besuch auf der Logistik-Tour gesehen: Jedes Palett, das transportiert wird, wird grosszügig mit Kunststoff-Folie umwickelt. Und das hat einen einfachen Grund: Lose bepackte Paletts gilt es transportsicher zu machen. Ohne Folie würden die Sachen bei der nächsten Bremsung einfach herunterpoltern. Besonders bei Geschirr und Hofladenprodukten eine wenig schöne Vorstellung, zumal man die kaputten Sachen «en Masse» dann einfach wegschmeissen müsste.

Soll es also schnell und einfach gehen, bietet sich Kunststoff halt eben an. Nur – was geschieht denn mit den Riesenhaufen Plastikfolie, nachdem die Paletts ausgepackt sind? Rund 500 Rollen à 500 x 300 mm verbrauchen wir an allen Standorten pro Jahr. Dagegen wirkt ein Verzicht von Plastik-Röhrli in unseren Hofrestaurants geradezu lächerlich. Höchste Zeit also, dass hier etwas ändert.

Container von Schneider Umweltservice

Schneider Umweltservice holt den Plastik bei uns ab...

Diverser Muell Recycling

...wie auch den ganzen anderen Abfall.

Plastiksaecke Recycling

Die Säcke werden gelagert...

Kartonpresse Recycling

...bis sie in der Presse zu kompakten Würfeln verkleinert werden.

Versuchsweise nur in Jona

Denn bisher wurde diese Plastikfolie einfach mit dem normalen Müll entsorgt. Das war unserem Facility-Manager Hannes schon lange ein Dorn im Auge. Und endlich hat er eine Lösung gefunden. Neu kann die Folie ebenfalls von unserem Müll-Partner «Schneider Umweltservice» entsorgt werden. Je nach aktuellem Marktpreis kriegen wir sogar etwas dafür. Doch vorerst wird die Folie nur in Jona rezykliert. «Wir befinden uns noch in der Versuchsphase» sagt Hannes. «Wenn es klappt werden wir diese Option auch für die anderen Standorte prüfen». Bis dahin landet die Plastikfolie in Seegräben und Rafz noch im Müll.

Warum nicht schneller?

Warum nicht einfach machen? Damit die Entsorgung keine zusätzlichen Kosten verursacht müssen wir die Folie mit der Abfallpresse zu einem kompakten Würfel zusammenpressen. Dafür benötigt man etliche Säcke an Folie. Diese müssen irgendwo gelagert werden, bis wir sie pressen können. Das werde in Seegräben zum Beispiel schon zur Herausforderung. Denn da ist der Platz ohnehin schon sehr knapp.

Bleibt zu hoffen, dass wir da rasch eine Lösung finden.

Oder kennt ihr andere Wege, wie man in der Logistik ohne Plastik auskommt?

Valérie ist Vollblutautorin des FarmTickers und immer zur Stelle wenns "brennt". Die Medienwissenschaftlerin hat vor der Geburt ihres zweiten Kindes das Kommunikationsteam von Jucker Farm geleitet.

Beiträge von Valérie
Noch keine Kommentare zu “Plastik-Recycling”

Weitere Berichte

Kürbisschnitzfestival 2018 Siegerkürbis

Mit Hörnern zum Sieg

Hofleben von Nadine

Und schon ist es wieder vorbei, das dritte Kürbisschnitzfestival auf dem Bächlihof in…

Weiterlesen
Kürbisverkauf

Langfinger auf dem Hof

Hofleben von Nadine

Man glaubt es kaum, aber auf unseren Höfen herrscht nicht nur immer eine Einhorn-Glitzer-Regenbogen-Heile-Welt… Gerade…

Weiterlesen
Grossanlass Bächlihof Luftaufnahme Zelt

Grossanlass auf dem Bächlihof

Hofleben von Nadine

Rund 1600 Gäste aus Thailand waren die letzten zwei Tagen auf dem Bächlihof in Jona…

Weiterlesen
Kürbismeisterschaft Riesenkürbis

790.5 KG – Beni Meier gewinnt erneut

Hofleben von Nadine

Gestern Sonntag fand die Schweizer Meisterschaft im Kürbiswiegen auf dem Bächlihof in Jona…

Weiterlesen
Palett beim Einladen

Was keiner sieht…

Hofleben von Valérie

Zur Jucker Farm AG gehören vier Höfe. Der Juckerhof in Seegräben, der Bächlihof in Jona,…

Weiterlesen
Apfelernte Jona

Wenn die Äpfel lächeln

Feldbericht von Nadine

2018 ist ein gutes Apfeljahr – zumindest was die Ernte betrifft. Denn bis anfangs September…

Weiterlesen
×