Spargel Unten Spargeln Geschaelt
Hofleben von Valérie

Spargel unten ohne

Bei aller Liebe zum weissen Spargel - das Schälen kann doch eine recht mühsame und zeitaufwändige Arbeit sein. Für alle Schäl-Faulen unter euch haben wir daher eine frohe Botschaft: Wir schälen neu die Spargeln für euch!

In Deutschland bereits Trend, bei uns am Aufkommen, also kauften wir uns kurzerhand eine Spargel-Schäl-Maschine. Wir probieren das einfach mal aus. So sind wir halt.

Geschälten Spargel verkaufen wir in erster Linie an unsere Grossverteiler-Kunden, bei denen unsere Spargeln bereits im Regal stehen. Ausserdem sind diverse Gastrobetriebe sehr interessiert an den "Unten-Ohne-Spargeln". Und da wir vorerst die einzigen in der Schweiz sind, schälen wir sogar Spargeln von anderen Bauern FÜR die Grossverteiler.

Warum wir das tun, und andere spannende Hintergrundinfos liefert uns Martin Jucker im Gespräch:

WIESO BRAUCHT ES GESCHÄLTEN SPARGEL?

Im Gegensatz zum grünen Spargel muss der weisse Spargel geschält werden und das ist eine aufwändige Arbeit. Gerade in Gastrobetrieben ist das mit hohen Kosten verbunden. Die neue Maschine leistet hervorragende Arbeit und spart Herstellungskosten. Was bisher von Hand erledigt wurde, macht nun die Maschine im Akkord.

Aber auch auf der Seite der Privatkunden scheint dies ein Bedürfnis zu sein. Viele Leute nehmen sich immer weniger Zeit zum Kochen. In Deutschland ist so eine grosse Nachfrage nach geschälten Spargeln entstanden und es ist anzunehmen, dass das in der Schweiz genau so sein wird. Damit diese Nachfrage nicht in erster Linie durch Importspargel gedeckt wird, haben wir entschieden, hier die Pionierrolle zu übernehmen und eine Spargelschälmaschine anzuschaffen. Allerdings entscheidet nun das effektive Kaufverhalten der Konsumenten, ob das Angebot ankommt oder nicht.

Küchenfertig - schneller können Sie Spargeln nicht kochen!

Die Spargel-Schäl-Maschine im Einsatz.

DIE GESCHÄLTEN SPARGELN WERDEN VERPACKT VERKAUFT. WIE KÖNNEN WIR DAS MIT UNSERER NACHHALTIGEN UNTERNEHMENSSTRATEGIE VEREINBAREN?

Wenn wir die Spargeln auf dem Spargelhof schälen, werden sie mit 100% eigenem Solarstrom geschält und dann auf kürzestem Weg zum lokalen Konsumenten gebracht. Das ist sicher besser, als in Holland geschälte Spargeln mit dem Kühllaster 1000 km zu uns zu fahren. Zudem werden unsere Schälabfälle einer Biogasanlage zugeführt. Damit wird in einem ersten Schritt Energie gewonnen und gibt danach sogar noch Ökodünger für unsere Felder. Dass die Spargeln in Folie eingepackt sind, hat hygienische Gründe. Daran können wir nichts ändern, hier halten wir die gültigen Lebensmittel-Standards ein. Gastrobetrieben, denen wir mit dieser Maschine viel Arbeit abnehmen, liefern wir die Spargeln unverpackt in Ifco-Kisten.

Zudem ist es so, dass ein Teil der Ernte immer oberflächliche Verfärbungen hat, die keinen Einfluss auf die Qualität haben, aber den Spargel nicht verkaufbar machen. Diese können wir nun doch nutzen und geschält verkaufen. Wir produzieren hier also wieder weniger Foodwaste. Dafür etwas mehr Plastik-Abfall.

WANN KOMMT DIE NEUE MASCHINE?

Anfang April wurde die neue Maschine montiert. Seit dem Start der Spargelsaison Mitte April ist sie bereits im Einsatz.

WARUM WERDEN DIE GESCHÄLTEN SPARGELN AUCH IN UNSEREN HOFLÄDEN VERPACKT VERKAUFT?

Soweit wir bis jetzt wissen, geht es nicht offen im Detailhandel. Wir haben aber noch kein eigenes Knowhow und machen erst mal was sicher geht. Wir werden aber sehr schnell beginnen mit Ausprobieren und Weiterentwickeln. Es sind noch viele Fragen offen und wir befinden uns erst am Anfang.

GIBT ES WEISSE UND GRÜNE SPARGELN GESCHÄLT?

Die grünen Spargeln müssen fast nicht geschält werden, wenn sie frisch sind. Deshalb schälen wir vorerst nur die weissen Spargeln. Auch hier bleibt abzuwarten, was von Kundenseite gewünscht ist. Eventuell werden wir auch Mischpackungen testen. Schlussendlich entscheiden unsere Kundinnen und Kunden.

Valérie ist Vollblutautorin des FarmTickers und immer zur Stelle wenns "brennt". Die Medienwissenschaftlerin hat vor der Geburt ihres zweiten Kindes das Kommunikationsteam von Jucker Farm geleitet.

Beiträge von Valérie
Noch keine Kommentare zu “Spargel unten ohne”

Weitere Berichte

Brot und Bier

Bier aus Holzofenbrot

Hofleben von Valérie

Wir tun es wieder. Wir verwerten unser altes Brot. Es ist eine Art Zwang. Das Brot,…

Weiterlesen
HofMüesli aus Hafer

Das Müesli aus Zürich

Hofleben von Nadine

Hafer, Kürbiskerne, Apfelwürfeli, Honig – das sind die Zutaten des Jucker Hofmüesli, welches in den…

Weiterlesen
Kürbissuppe Im Glas

49% Kürbis im Glas

Hofleben von Nadine

Herkömmliche Kürbissuppen, welche man bei den Detailhändlern erhält, enthalten im Durchschnitt 27% Kürbis (Mittelwert von…

Weiterlesen
Kürbiskerne auf Holztisch

Kürbiskerne erklärt

Saison Lexikon von Valérie

Die Kürbiszeit nähert sich mit grossen Schritten. Und mit dem Kürbis betritt auch sein unvermeidlicher…

Weiterlesen
Spargelsauce alias Hollandaise

Die Hollandaise die keine ist

Hofleben von Nadine

Spargeln und Sauce Hollandaise gehören bei vielen Leuten einfach zusammen. Neu in unserem Hofladensortiment haben…

Weiterlesen
Eigene Gipfeli

Endlich eigene Gipfeli

Hofleben von Valérie

Es war ein Riesenthema! Um nicht zu sagen, ein typisches kleines Jucker’sches Betriebsdrama, wie es…

Weiterlesen
×