Zu Jucker Farm
Hanf-Martin Jucker
von Valérie

Hanfanbau auf dem Juckerhof

Letztes Jahr sind die Jucker-Brüder bekanntlich in die Produktion von CBD-Öl eingestiegen. Da diese Idee erfolgreich war, gehen sie nun einen Schritt weiter und bauen auf dem Juckerhof auch THC haltigen Hanf an.

«Im Zuge unserer Ausrichtung auf die regenerative Landwirtschaft setzen wir verstärkt auf Vielfalt. Deshalb kriegt in der neu angelegten Permakultur nun auch der Hanf einen Platz. Zudem hat das Parlament ja Versuchen mit kontrollierter Abgabe zugestimmt. Wie gestern bekannt wurde, können ab 15. Mai Gesuche zur kontrollierten Abgabe eingereicht werden. Diese Tür steht nun also offen und ich denke, etwas mehr Entspannung würde uns allen guttun – besonders in den gegenwärtigen Zeiten», sagt Martin Jucker.

Entspanntere Gäste und Mitarbeiter

Der Leiter der H.Akademie Alessandro Semeraro, der auch für die interne Personalentwicklung zuständig ist, hat die Idee von Beginn an unterstützt: «Entspannte Mitarbeiter sind das A. und O. eines jeden Betriebs. Wir erwarten dadurch noch mehr kreative Lösungen, die Synergien schaffen», so Semeraro.

Doch nicht nur die Mitarbeiter, sondern auch die Besucher*innen des Juckerhofs sollen davon profitieren können. Gerade während der angespannten Parkplatzsituation im Herbst: «Wir erhoffen uns eine allgemeine Entspannung auf dem Parkplatz und in dessen Umgebung. Etwas mehr Gelassenheit würde sämtlichen Beteiligten guttun», äussert sich Martin Jucker. Er muss es ja wissen, da er bei Jucker Farm viele Jahre mit dem Anreiseverkehr zu tun hatte.

Ein weiterer Brennpunkt sei das Ried, wo es immer wieder zu Konflikten zwischen Wanderern und Velofahrern komme: «Der Kanton Zürich könnte sich die Kosten für das Mobilitäts- und Umweltkonzept dann sparen, wenn sich die Situation an der Front beruhigt.»

Sollte der Anbau erfolgreich sein, scheint dem Juckerhof und seiner Umgebung trotz Corona ein ziemlich entspanntes Jahr bevorzustehen.

Valérie ist Vollblutautorin des FarmTickers und immer zur Stelle wenn's "brennt". Sie mag schöne Texte und offene Worte. (Zum Portrait).

Beiträge von Valérie
Noch keine Kommentare zu “Hanfanbau auf dem Juckerhof”

Weitere Berichte

Michel Zwahlen
von Valérie

Michel – gastronomischer Tausendsassa

Ich geb’s zu, ich habe Michel für ein Mitarbeiterportrait angefragt, weil ich ahnte, dass er…

Weiterlesen
Nils Mathias
von Valérie

Nils – die Basis liefern für «geilen Scheiss»

Heute stellen wir euch Nils vor, unseren HR-Chef. Aufgewachsen ist er in Uster. Ins Arbeitsleben…

Weiterlesen
Frost - schneebedeckte Kirschblüten
von Valérie

Frost – mit einem blauen Auge davon gekommen

Es ist eine Situation, wie sie immer mal wieder vorkommt. Besonders dann, wenn es früh…

Weiterlesen
von Valérie

Der ÖpfelGarte öffnet wieder seine Türen

Endlich ist es soweit: Der ÖpfelGarte auf dem Juckerhof öffnet wieder seine Türen. Nachdem…

Weiterlesen
Selina_Isler
von Valérie

Im Winter Bob, im Sommer Bauernhof

Vielleicht hast du dieses Gesicht schon mal gesehen. Selina kam mindestens schon einmal im Züri…

Weiterlesen
von Nadine

Kürbisausstellung gekürzt

«Seegräben vom ‘Overtourism’ entlasten» lautet der Titel der heute veröffentlichten Medienmitteilung der…

Weiterlesen
×