Erdbeeren - die Königin der Beeren

Erdbeere - Die Königin der Beeren

Obwohl die Erdbeere oft als Königin der Beeren bezeichnet wird, ist sie genau genommen gar keine Beere. Sie gehört nämlich zu den sogenannten "Sammelnussfrüchten". Es gibt viele verschiedene Erdbeersorten.

Lambada

Unsere Lieblingssorte ist die Sorte "Lambada". Seit 20 Jahren kultivieren wir unter anderem diese Sorte auf unseren Feldern. Die Sorte Lambada, eine Kreuzung zwischen  "Sivetta" und "Holiday", schmeckt sehr süss und die Frucht ist rot und relativ fest. Die Erdbeeren sollten rasch konsumiert werden, da sie schnell an Geschmack verlieren.

Weitere Informationen zur Erdbeere

Farmticker

Joghurt vom Hof

20.02.2017

Eins unserer Grundprinzipien ist es, möglichst viele Produkte anzubieten, die wir selber produzieren...

Mehr Info

Frische Erdbeeren vom Hofladen

In unseren Hofläden auf dem Juckerhof, dem Bächlihof und dem Spargelhof gibt es während der Saison nicht nur frische Erdbeeren vom Feld zu kaufen, sondern auch diverse andere Erdbeer-Produkte. Wer sich nicht an unsere Öffnungszeiten binden will, kann seine Lieblingsprodukte auch via Farmy.ch bestellen.

Erdbeer-Rezepte

Die Erdbeere eignet sich perfekt zum Rohessen... Aber es gibt auch einige tolle Rezepte, die sich mit der Beerenfrucht zubereiten lassen. Vor allem passen die süssen Beeren perfekt zu Spargeln!

Erdbeeren mit Grün-Spargeln und Nudeln

Zutaten für zwei Personen:

  • 200 g Nudeln
  • 1 EL Rapsöl
  • 500 g grüne Spargeln
  • 1 Pack Mini Mozzarella Kugeln
  • 300 g Erdbeeren
  • 1 Prise Zucker
  • Zitronensaft oder heller Balsamico
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Den Spargel im unteren Drittel schälen, waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. In wenig Öl unter mehrmaligem Wenden anbraten. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen. Die Nudeln gemäss Anweisung kochen. Die Mozzarella Kugeln abtropfen lassen, die Erdbeeren putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Die Nudeln mit dem Spargel mischen, mit Zitronensaft oder Balsamico, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Erdbeeren und den Mozzarella darauf verteilen. Schmeckt warm und kalt!


Än Guätä!

Erdbeer-Törtli

Zutaten für 6 Stück:

  • 1 Vanilleschote
  • 1.6 dl Milch
  • 1.5 dl Vollrahm
  • 50 g Zucker
  • 2 EL Maizena
  • 400 g Erdbeeren
  • 3 EL Erdbeer Gelée
  • 1 Pack Waffel-Gätzi (6 Stück)

Zubereitung:

Für die Vanillecrème die Schote aufschneiden und das Mark auskratzen. Beides mit Milch, Zucker und Maizena unter ständigem Rühren aufkochen bis die Flüssigkeit leicht eindickt. Dann die Crème durch ein Sieb streichen, mit einer Klarsichtfolie (direkt auf die Crème legen) bedecken und auskühlen lassen. Die Beeren waschen, abtropfen lassen und das Grün entfernen. Sechs ganze Beeren auf die Seite legen. Die restlichen Beeren halbieren. Rahm steif schlagen und unter die glatt gerührte Crème ziehen. Danach die Crème in den Waffelschalen verteilen. Die ganzen Beeren in die Mitte der Waffeln stellen und die halben Beeren darum herum anrichten. Erdbeer Gelée erwärmen bis er flüssig ist und die Törtli damit bestreichen.


Papardelle mit Lachs und Erdbeeren

Martin Jucker war zu Besuch bei Farmy.ch und hat ein ganz spezielles Rezept ausprobiert.

Mehr Farmy-Rezepte

Weitere Stars vom Feld

Passend zu Erdbeeren: Spargeln! Oder möchten Sie selbst Beeren pflücken? Dann eignen sich unsere Heidelbeer-Felder perfekt für Sie.