Zu Jucker Farm
Schulung regenerativ: Erde
von Valérie

Schulung für nachhaltige Landwirtschaft

Nachhaltige Landwirtschaft ist wichtig. Nur – wie machen?

Wir stecken bekanntlich selbst in einem Lernprozess über die regenerative Landwirtschaft. Unsere Erfahrungen und wichtiges Wissen von externen Experten, das wir auf unserem Weg bereits mitnehmen durften, möchten wir gerne mit anderen interessierten Landwirten teilen.

Von Landwirten für Landwirte

Dazu hat Sven Studer – landwirtschaftlicher Berater der Jucker Farm AG – einen mehrteiligen Lehrgang ins Leben gerufen. Das Ziel: Die Idee und gleich auch die Methodik von nachhaltigem Anbau in Praktikerkreisen möglichst breit streuen.

«In einem ersten Schritt geht es für uns natürlich darum, alle Jucker Farm Mitarbeiter*innen bezüglich der regenerativen Landwirtschaft auf den gleichen Stand zu bringen», so Studer. Da es aber schade wäre, dieses Wissen auf unsere Firma zu beschränken, habe man auch noch weitere Bauern aus dem Umfeld eingeladen. Vor allem solche, die für uns im Anbau tätig sind.

Regenerativ Schulung 2

Wir haben viel gelernt und möchten dieses Wissen weitergeben...

Regenerativ Schulung 5

Sven Studer erklärt, warum der Fokus auf den Boden so wichtig ist.

Pflanzenkohle wird zum wichtigen Hilfsmittel...

Ziel: Zusammen auf eine "enkeltaugliche" Landwirtschaft hinzuarbeiten.

Ein erster Block findet bereits heute Mittwoch, 29. März und Donnerstag, 30. März jeweils von 9 bis 16 Uhr auf dem Bächlihof in Jona statt. Thematischer Fokus dieses ersten Teils:

  • Einführung in die regenerative Landwirtschaft
  • Grundlagen Bodenaufbau
  • Fäulnis verhindern
  • Bodendreieck
  • Bodenverdichtungen
  • Pflanzengesundheit

Die Daten für die weiteren Blocks werden am ersten Kurstag koordiniert. Insgesamt sind 7 Tage vorgesehen. Kurskosten für alle Veranstaltungen inkl. Handouts und Verpflegung liegen bei CHF 1400 pro Teilnehmer*in.

Themen weiterer Kurstage werden sein: Bodenchemie, Bodenbiologie und Bodenphysik, Gründüngungen, Tiefenlockern, Vitalisieren, Flächenrotte, Fermente, Komposttee, Bodenansprache, Terra Preta, Bokashi.

In allen Blöcken werden internationale Experten zu Wort kommen. Im ersten Block dabei sind Alex Vohwinkel, zuständig für das landwirtschaftliche Management der Gräflich Bernstoff’schen Betriebe, Gerhard Weisshäuptl von komposttee.at und Ueli Rothenbühler von EM Schweiz.

Anmelden könne man sich theoretisch auch noch nach Kursbeginn mit einer E-Mail an sven.studer@juckerfarm.ch. Grundsätzlich sei der Besuch eines ganzen Kurses jedoch sinnvoller. Es sei gut möglich, dass wir den regelmässig durchführen werden, sagt Sven Studer.

 

Aufgrund der sehr erfolgreichen ersten Durchführung haben wir uns entschlossen, den Kurs ein weiteres Mal durchzuführen. Hier lang für mehr Infos.

Valérie ist Vollblutautorin des FarmTickers und immer zur Stelle wenn's "brennt". Sie mag schöne Texte und offene Worte. (Zum Portrait).

Beiträge von Valérie
Noch keine Kommentare zu “Schulung für nachhaltige Landwirtschaft”

Weitere Berichte

von Valérie

Der ÖpfelGarte öffnet wieder seine Türen

Endlich ist es soweit: Der ÖpfelGarte auf dem Juckerhof öffnet wieder seine Türen. Nachdem…

Weiterlesen
von Valérie

Röbi – immer auf Achse

Röbi ist unser Obstbauchef auf dem Juckerhof. Er fällt auf, wenn er auf dem Hofplatz…

Weiterlesen
von Valérie

Valentina – Ihr Hof ist ihr Hobby

Wie von Steffi gewünscht, stellen wir euch heute Valentina vor. Doch sind wir ehrlich:…

Weiterlesen
von Valérie

Was Pflanzenkohle kann – und was nicht

Im Jahr 2021 hat die Schweiz 45.2 Mio. Tonnen CO2-Äquivalente ausgestossen – allerdings sind der…

Weiterlesen
von Valérie

Ein spannendes Jahr

Wir blicken zurück auf ein sehr spannendes Jahr mit fordernden Situationen, aber auch vielen Highlights.

Weiterlesen
Nachhaltigste Ernährung_Teller mit Essen.
von Valérie

Die nachhaltigste Ernährung

Die Diskussionen gehen hin und her. Meine Grosseltern, die noch den Schrecken und den Hunger…

Weiterlesen
×