Hand hält Hokkaido Kürbis
Saison Lexikon von Valérie

Kann man Kürbis einfrieren?

Der Herbst ist da. Der Kürbis ist in aller Munde. Ob zum Essen oder ob man einfach darüber redet.

Doch was kann man mit Kürbis eigentlich alles machen? Und was muss man bei der Verarbeitung und Lagerung beachten? Wir haben die wichtigsten Fragen rund um den Kürbis in der Küche und ums Essen von Kürbis zusammengetragen und geben euch darauf Antwort:

Kann man Kürbis roh essen?

Grundsätzlich: Ja!

Alle essbaren Kürbisse können auch roh gegessen werden. Manche Sorten eignen sich hervorragend für einen Kürbissalat. Hierbei kann man den Kürbis wie Rüebli durch die Reibe raffeln.

Oder zu einem Dipp eignen sich Kürbisse ebenfalls. Tipp: Da der Kürbis roh relativ hart ist: Feine Stücke schneiden.

Kann man Kürbis grillieren?

Ebenfalls Ja!

Kürbisse sind hervorragende Teilnehmer der Grillsaison. Ein in Scheiben geschnittener Butternuss oder Schnitze von einem Hokkaido oder Muskat eignen sich ganz prima für auf den Grill. Einfach mit etwas Öl und Salz marinieren und beidseitig kurz grillieren. Zusammen mit einer Kräuter- oder Knoblauch-Crème-Fraîche ein Traum.

Es gibt sogar einen speziellen Sommer- bzw. Grillkürbis, der jeweils bereits Anfang August reif ist. Also früher, als die meisten anderen Kürbisse. LINK

Kann man Kürbis einfrieren?

Ja, kann man!

Hierfür einfach den Kürbis in schälen (beim Hokkaido nicht nötig) und in Würfel schneiden. Nicht andünsten, sonst fällt er schnell in sich zusammen.

Kürbissuppe, Kürbisgnocchi oder Kürbisrisotto lassen sich ebenfalls bestens einfrieren und zur späteren Konsumation aufbewahren.

Wie lange sind Kürbisse haltbar?

Bei optimaler Lagerung – das bedeutet, trocken und kühl, halten sich die meisten Kürbisse 3-4 Monate, manche Sorten halten sich sogar bis zu 6 Monate. Also ein wunderbares Lagergemüse, um den Winter zu überstehen.

Aber Achtung: Wenn ein Kürbis irgendwo eine kleine Verletzung hat, oder über Nach doch mal zu tiefen Temperaturen ausgesetzt ist, fault er sehr schnell.

Kann man Kürbis in einem Topf anbauen?

Nein. Die Kürbispflänzchen werden zwar sehr wohl in Töpfen angezogen. Sobald sie gross genug sind, müssen sie aber ins Freiland, da die Kürbispflanze viel Platz braucht und riesig viele Ranken macht. Balkongärtner sollten sich also lieber auf Tomaten, Radiesli und Chili konzentrieren ;-).

Valérie ist Vollblutautorin des FarmTickers und immer zur Stelle wenns "brennt". Die Medienwissenschaftlerin hat vor der Geburt ihres zweiten Kindes das Kommunikationsteam von Jucker Farm geleitet.

Beiträge von Valérie
Noch keine Kommentare zu “Kann man Kürbis einfrieren?”

Weitere Berichte

Kürbischeesecake

#FeldFood N°25: Kürbis-Cheesecake

Rezepte von Nadine

Wir befinden uns mitten in der Kürbissaison und deshalb haben wir ein weiteres leckeres Kürbisrezept…

Weiterlesen
Kürbismeisterschaft Riesenkürbis

790.5 KG – Beni Meier gewinnt erneut

Hofleben von Nadine

Gestern Sonntag fand die Schweizer Meisterschaft im Kürbiswiegen auf dem Bächlihof in Jona…

Weiterlesen
Kürbisgnocchi und oranger Knirps

#FeldFood N°24: Kürbis-Gnocchi

Rezepte von Valérie

Aus Kürbis kann man (fast) alles machen. Er hat eine gute Konsistenz und ist geschmacklich…

Weiterlesen
Ludwigsburg Kürbisausstellung Wald

Auf nach Ludwigsburg!

Hofleben von Nadine

Was viele nicht wissen: Die legendäre Kürbisausstellung gibt es auch in Deutschland. Einerseits bei verschiedenen…

Weiterlesen
Spargelhof Kürbissaison Hofladen

Da ist was los in Rafz

Hofleben von Nadine

Die letzten Jahre war es ruhig im Hofladen auf dem Spargelhof in Rafz während…

Weiterlesen
Kürbisausstellung Phoenix

Start der fabelhaften Kürbisausstellung

Hofleben von Valérie

Es ist soweit: Die Kürbisausstellung auf dem Juckerhof in Seegräben und auf dem…

Weiterlesen
×