Zu Jucker Farm
Knoblauch Pesto FeldFood 3
von Valérie

#FeldFood N °3: Knoblauch-Pesto

Vor lauter Erdbeeren und Himbeeren und all den anderen Sommergemüsen sieht man den heimlichen Star von unseren Feldern nicht: Den Jungen Knoblauch, auch als «frischer Knoblauch» oder «grüner Knoblauch» bekannt. Er sieht aus wie eine Frühlingszwiebel, ist aber einfach ein noch ungetrockneter Knobli. Und weil er scheint’s besser verträglich ist als der getrocknete Knoblauch, haben wir uns gedacht, es wäre Zeit für ein feines Knoblauch-Pesto-Rezept. Schliesslich ist Grillsaison.

Seda! (Mundgeruch garantiert :-))

1 Portion Knoblauch-Pesto

Benötigte Zeit: 15m

Ihr braucht:

  • 1 frischer Knoblauch
  • 2 Zehen getrockneter Knoblauch
  • 50 gr Walnüsse und/oder Kürbiskerne
  • 50 gr geriebener Hartkäse
  • 1,5 dl Rapsöl
  • ½ TL Salz

Zubereitung:

Den getrockneten Knobli schälen und in grobe Stücke zerschnitten in einen Pürierbecher.

Dann den frischen Knoblauch wenn nötig rüsten und ebenfalls in grobe Stücke schneiden.

Restliche Zutaten in den Becher geben und alles zusammen Pürieren, bis eine einheitliche Masse entsteht.

Scho fertig!

Das Knoblauch-Pesto kann für die unterschiedlichsten Dinge verwendet werden:

  • Zu Vollkorn-Spaghetti oder anderen Nudeln
  • Als Brotaufstrich, wie z.B. in unserem «Spargel-Sandwich»
  • Zusammen mit Crème Fraîche als würziger Frühlings-Dip (siehe Bild oben), z.B. zum Dippen von Artischocken oder Kohlrabi
  • Zum Verfeinern von Saucen oder Suppe

 

INTERESSANTE INFOS UM DEN JUNGEN KNOBLAUCH

Junger Knoblauch eignet sich hervorragend für ein feines Knoblauch-Pesto.
Junger Knoblauch eignet sich hervorragend für ein feines Knoblauch-Pesto.

Unser junger Knoblauch wächst auf dem Spargelhof in Rafz. Das Besondere daran ist, dass er früher geerntet wird, bevor die Knollen ganz ausgereift sind. Er gilt als Delikatesse, weil er im Geschmack feiner und leichter verträglich ist, als der ausgereifte, getrocknete Knoblauch. Die meisten von uns kennen den Knoblauch nur in voll ausgereifter, getrockneter Form. Dabei ist junger Knoblauch in der Küche ein Geheimtipp, der sich hervorragend eignet, um feine Gerichte und Saucen zu zaubern, wie zum Beispiel das Knoblauch-Pesto.

Jetzt bewerten

1 STERN2 STERNE3 STERNE4 STERNE5 STERNE
(2 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)

Valérie ist Vollblutautorin des FarmTickers und immer zur Stelle wenn's "brennt". Sie mag schöne Texte und offene Worte. (Zum Portrait).

Beiträge von Valérie
Noch keine Kommentare zu “#FeldFood N °3: Knoblauch-Pesto”

Weitere Berichte

Gebackene Rosenkohlspiesse
von Valérie

#FeldFood N°45: Rosenkohl-Spiessli

Röslichööl – Rosenkohl: Für die einen der kulinarische Horror, für die anderen winterliche Gaumenfreude.

Weiterlesen
Kürbis-Gazpacho
von Valérie

#FeldFood N°41: Kürbis-Gazpacho

Kochen «on the edge» – aber nicht weil’s so fürchterlich schmeckt, nein, sondern weil wir…

Weiterlesen
FeldFood Rezept Panzanella
von Nadine

#FeldFood N°40: Panzanella

Direkt zum Rezept Wer kennts? Nach dem Sonntagsbrunch bleibt Brot übrig. Soll man es…

Weiterlesen
Wassermelonen aus der Schweiz
von Valérie

Melonen aus dem Rafzerfeld

Mit den Melonen hatten wir als Produktionsbetrieb eine On-Off-Beziehung. In den 1990er Jahren war der…

Weiterlesen
Spezielle Birnensorten Auswahl
von Valérie

Spezielle Birnensorten

Es ist doch alles Hans was Heiri. Meint man, wenn man an Birnen denkt. Sind…

Weiterlesen
von Valérie

Wie funktioniert Bestäubung?

«Ja ja, haha, Bienli und Blüemli – wissen wir ja alle, wie’s geht, gell 😉»…

Weiterlesen
×