Flower Sprouts Salat mit Tomaten
Farmticker Icon Feldfood Rezepte FeldFood Rezepte von Valérie

Rezept: Flower Sprouts Salat

50% vom Hof vom Hof Saison Winter Winter Typ Vegi Vegi

Zugegeben: Ich mag weder Rosenkohl, noch die ganzen anderen Kohlsorten besonders gerne. Bevor ich die „Flower Sprouts“ – eine neue Kreuzung zwischen Federkohl und Rosenkohl – erstmals probierte, war ich skeptisch. Und was macht man überhaupt mit den Dingern? Aber siehe da: Es war Liebe auf den ersten Biss!

Die Flower Sprouts vereinen den feinen, nussigen Geschmack des Federkohls mit der Zartheit des Rosenkohls. Also nur die positiven Eigenschaften. So guet!

Aber vorne angefangen. Im Laden sehen die herzigen Blümchen zwar hübsch, aber nicht besonders appetitlich aus. Sie haben diesen düsteren Violett-Ton wie Umhänge von bösen Zauberern in den Geschichten. Das verliert sich allerdings beim Kochen und die Röschen erhalten ein saftiges Dunkelgrün.

Flower Sprouts vor Kochen

Vor dem Kochen sind die Flower Sprouts noch bläulich...

Öl, Salz, Pfeffer, Tomate, Zwiebel, Zitrone

...und das kommt auch noch in den Salat...

Flower Sprouts nach dem Kochen

Nach dem Kochen sind sie schön dunkelgrün.

Tomaten fein gehackt

Tomaten fein hacken. Wer hat eine saisonale Alternative?

Baumnüsse gehackt

Baumnüsse geben noch einen Extra-Kick ins Menu.

Eine Möglichkeit für einen gesunden Zmittag oder Znacht ist ein Flower Sprout Salat. Dazu braucht es (als Hauptmahlzeit für 1 Person):

  • 200 gr Flower Sprouts
  • 1 Tomate (jaaaaa, Saison-Bschiss, ich weiss, aber ist ja nur zum Aufmotzen, wer eine bessere Idee hat, ist willkommen, die umzusetzen)
  • ½ kleine Zwiebel
  • 1 Handvoll Baumnüsse
  • ½ Zitrone
  • ein feines Öl (hier Sonnenblumen-Gewürz-Öl mit Zitrone und Rosmarin)
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zuerst die gewaschenen Flower Sprouts in etwas Salzwasser (ca. 10 Minuten) „al dente“ köcheln. Testen kann man mit einem Pieks in die Stiele. Wenn Pieksen geht, aber man mit dem Messer nicht „durchfällt“, ist gut. Das Wasser sollte leicht violett sein, die Flower Sprouts haben ihren violetten Ton verloren.

Während dem Köcheln die Tomaten, Zwiebeln und Baumnüsse klein hacken. Die Flower Sprouts abgiessen und kurz abkühlen lassen. Lauwarm ist noch ok. Es geht nur darum, dass die Tomaten nicht matschig werden von der Wärme.

Die lauwarmen Sprouts mit den Tomaten, Zwiebeln und Baumnüssen garnieren, etwas Öl, der halbausgedrückten Zitrone (ganz ausdrücken wird zu sauer) und Salz und Pfeffer abschmecken – Voilà!

En Guete!

Valérie ist Vollblutautorin des FarmTickers und immer zur Stelle wenn's "brennt". Sie mag schöne Texte und hat vor der Geburt ihres zweiten Kindes das Kommunikationsteam von Jucker Farm geleitet (Zum Portrait).

Beiträge von Valérie
2 Kommentare zu “Rezept: Flower Sprouts Salat”
    Doris

    Hätte so eine Idee die Tomaten zu ersetzen, auch farblich gibt es was her. Habt Ihr es mal mit im Ofen gebackenen Kürbiswürfeln, roter Knirps oder Butternuss bevorzugt, versucht?

    Antworten
    Nadine Gloor

    Klingt auch sehr lecker! Wir probieren immer wieder neue Rezepte aus, danke für deinen Tipp.

    Antworten

Weitere Berichte

Jahresrueckblick 2019

Das Jucker-Jahr – Ein Rückblick

Hofleben von Valérie

Jaaa jaaa, auch wir werden amigs sentimental auf Ende Jahr. Und weil wir das Gefühl…

Weiterlesen
Juckershop - der Jucker-Online-Shop

Der Hofladen geht online

Hofleben von Nadine

Wir haben Neuigkeiten! Und zwar haben wir seit kurzem unseren eigenen Online-Shop. Auf…

Weiterlesen
Eichenberger Wurstsortieren

Wurst aus Weidegans

Hofleben von Nadine

Seit Jahren verkaufen die Hofläden von Jucker Farm Fleischwaren der Traditionsmetzgerei Eichenberger…

Weiterlesen
Palmkohl Blätter auf Holztisch

Palmkohl – Auferstehung nach dem Ende

Saison Lexikon von Valérie

Nachdem der Spargelhof in Rafz letztes Jahr wegen Befall mit der weissen Fliege einen…

Weiterlesen
Tiefkühlprodukte

Familienzuwachs in Form einer Tiefkühltruhe

Hofleben von Valérie

Die Jucker Farm AG hat wieder etwas Neues ausgeheckt. Beziehungsweise einen neuen Fisch an Bord…

Weiterlesen
Kürbis Rigatoni aus der Manufaktur

Pasta e basta

Hofleben von Nadine

Es “italienert” bei Jucker Farm. Zuerst die Glacé von den Gelato-Meistern bei DIECI, jetzt…

Weiterlesen
×