Ladina Apfel
Feldbericht , Hofleben von Valérie

Ladina – neue Apfelsorte

So wohlklingend der Name, so lecker schmeckt unsere neue Apfelsorte. Die Schweizer Züchtung bauen wir seit 2015 auf dem Bächlihof an. Mit etwa 100 kg fiel der Ertrag letztes Jahr noch relativ bescheiden aus, wie es für einen Erstertrag eben normal ist. Heuer konnten wir bereits 1 Tonne ernten.

Und die neue Sorte kommt super an. Die Rückmeldungen von unseren Kunden sind hervorragend. Den Geschmackstest hat sie auf jeden Fall bestanden. Die Kreuzung zwischen Topaz und Fuji ist fast so rot wie Schneewittchens Märli-Apfel und hat ein leicht exotisches Aroma, das an Litschi erinnert. Stimmt wirklich, haben wir selber probiert!

Geerntet wird Ladina optimalerweise ca. 10-14 Tage nach dem Gala, also zwischen Ende September und Mitte Oktober. Sie sind nicht ganz so lagerfähig, wie die anderen Spätsorten, sondern hält sich ungefähr bis Ende Januar.

WENIG PFLANZENSCHUTZ

Die tollste Eigenschaft: Die Sorte ist sehr robust gegenüber Feuerbrand, Schorf und Mehltau und ist deshalb für den ökologischen Anbau geeignet. Gegenüber dem konventionellen Anbau haben wir bisher 30% weniger Pflanzenschutzmittel verbraucht. Allerdings sind wir da noch in der Versuchsphase und müssen uns langsam herantasten, wie viel es maximal braucht. Eventuell können wir noch weiter reduzieren.

BEREITS ALLES VERKAUFT

Die neue Apfelsorte ist derart gut angekommen, dass sie für dieses Jahr bereits ausverkauft ist. Das liegt unter anderem auch an dem einzigen Nachteil der Sorte: Sie bekommen bei zu langer Lagerung Schalenbräune. Darum haben wir sie rasch unter die Leute gebracht. Dafür wird die nächste Ernte im Herbst bereits wieder in den Hofläden verfügbar sein. Muss unbedingt probiert werden!

MEHR ZUM THEMA ÄPFEL

Valérie ist Vollblutautorin des FarmTickers und immer zur Stelle wenns "brennt". Die Medienwissenschaftlerin hat vor der Geburt ihres zweiten Kindes das Kommunikationsteam von Jucker Farm geleitet.

Beiträge von Valérie
Noch keine Kommentare zu “Ladina – neue Apfelsorte”

Weitere Berichte

Juckerhof ÖpfelGarte ZaubererHagelsturm

Ist der ÖpfelGarte zu teuer?

Antworten von Nadine

Der Eintritt in den ÖpfelGarte auf dem Juckerhof in Seegräben kostet 6 Franken pro…

Weiterlesen
Apfelernte Jona

Wenn die Äpfel lächeln

Feldbericht von Nadine

2018 ist ein gutes Apfeljahr – zumindest was die Ernte betrifft. Denn bis anfangs September…

Weiterlesen
Aepfel Auspfluecken

Apfelschwemme

Feldbericht von Valérie

Wir wurden verwöhnt. Einen schöneren Frühling hätte man sich beim besten Willen nicht vorstellen können.

Weiterlesen
Ballon mit Süssmost

Der Most geht aus

Hofleben von Valérie

Aktuell wird uns vor Augen geführt, wie unberechenbar die Arbeit mit der Natur ist: Der…

Weiterlesen
Apfel-Cookies im Päckli

Cookies aus 60% Äpfeln

Hofleben von Valérie

Hocherfreulich finden wir ja unser Guetsli-Sortiment, das wir seit diesem Winter in den Hofläden haben.

Weiterlesen

Fremdling im Getränkeregal

Hofleben von Valérie

Im 20 Minuten steht es: Die Äpfel werden knapp. Auch bei uns werden…

Weiterlesen
×