Sackhuepf-Pfosten der Bank BSU im Oepfelgarte
Farmticker Icon Hofleben Hofleben von Valérie

Gratis in den ÖpfelGarte

Die Apfelsäulenbäume im ÖpfelGarte auf dem Juckerhof tragen wieder Blätter. Etwas zerfetzt von den Hagelstürmen zwar, aber noch da. Auch erste Äpfelchen gucken zwischen dem Blattgrün hervor. Allerdings sind die noch längst nicht reif zum Essen.

Auch dieses Jahr haben wir den ÖpfelGarte wieder ergänzt mit tollen Erlebnisposten. Besonders im WunderGarte (der grösste zuhinterst) gibt es Einiges zu erleben, denn hier hat uns die Bank BSU grosszügig unterstützt, um das WunderGarte-Erlebnis noch cooler zu machen. Zum Beispiel können sich die Besucher*innen aktiv am Weidezaun-Flechten beteiligen oder gegenseitig im Sackhüpfen messen.

Ausserdem haben wir spannende Infotafeln aus vergangenen ÖpfelGarte-Jahren ausgegraben und entlang des Zauns aufgestellt, damit sie nicht in Vergessenheit geraten. Wer sich rund um den Apfel schlau machen möchte, ist hier bestens bedient.

Gratis Zutritt mit dem Bankkärtli

Während der Sommerferien vom 19.7. bis und mit 20.8.2021 dürfen Kund*innen der Bank BSU gegen Vorweisen der BSU-Maestrokarte an der Kasse im Hofladen oder im Hofrestaurant kostenlos in den ÖpfelGarte. So lange die Äpfel noch nicht reif sind, dürfen sich alle ÖpfelGarte-Gäste zudem einen Apfel kostenlos im Hofladen abholen.

Für alle anderen Besucher*innen kostet der Zutritt zum ÖpfelGarte und zum Barfuss-Erlebnis 6 Franken. Kinder bis 5 Jahre dürfen gratis rein. Bezahlen kann man im Hofladen, Hofrestaurant oder am Selbstbezahlautomat (Bargeld oder TWINT). Für Familien gibt es einen Familienpreis von 20.-. Bitte den Bon aufbewahren, es werden Stichkontrollen gemacht.

Öpfelgarte bunte Pfähle

Diese Pfosten waren schon letztes Jahr ein Highlight. Wer kann sich durchschlängeln, ohne einen der Pfosten zu berühren?

Sackhuepf-Pfosten der Bank BSU im Oepfelgarte

Neu dieses Jahr ist das Sackhüpfen. Da werden auch gestandene Eltern wieder gelockert ;-).

Oder ihr baut direkt selber Biodiversität und legt Hand an beim Weidenzaun-Flechten.

Ist ganz leicht und muss auch gar nicht perfekt sein ;-).

...oder ihr hüpft über diese Holzplatten - stell dir vor, es wär' ein Krokodil dazwischen!

Was ist der ÖpfelGarte?

Der ÖpfelGarte ist eine Mostobst-Produktionsanlage mit über 5900 Apfelsäulenbäumen, die besonders dicht beisammen wachsen. Die Bäume wurden so gepflanzt, dass man sich in 2 Irrgärten (Saft- und WunderGarte) und einem Labyrinth (das mittlere) herrlich verirren oder einfach die Ruhe geniessen kann. Ausserdem gehört zum ÖpfelGarte eine tolle Barfuss-Strecke mit verschiedenen Naturmaterialien, die sich ohne Schuhe wunderbar erspüren lassen kann. Insgesamt über 2 Kilometer Wegstrecke kann man zurücklegen. Eine tolle Möglichkeit, den Besuch auf dem Juckerhof mal auf eine andere Art zu erleben.

Geheimtipp: Der ÖpfelGarte ist auch eine wunderbare Möglichkeit, vor dem Trubel auf dem Hofplatz zu fliehen, denn hier findet man inmitten lauschigen Grüns etwas Ruhe.

Valérie ist Vollblutautorin des FarmTickers und immer zur Stelle wenn's "brennt". Sie mag schöne Texte und offene Worte. (Zum Portrait).

Beiträge von Valérie
Noch keine Kommentare zu “Gratis in den ÖpfelGarte”
    ×