Zu Jucker Farm
Plastikfolien Reihen Erdbeerfeld
von Valérie

Plastikabfall auf dem Feld?

Vor einigen Wochen erreichte uns eine Anfrage bezüglich der Folien auf unseren Feldern beim Spargelhof in Rafz. Kunden von uns machten sich Sorgen, was mit den Plastikfolien auf den Spargel- und Erdbeerfeldern nach der Ernte geschieht. Werden die alle weggeschmissen? Oder können die wiederverwendet werden?

Wahrscheinlich interessiert das noch ganz viele andere Leser, deshalb hier die Antwort.

Wofür überhaupt Folien?

Folien kommen aus ganz unterschiedlichen Gründen aufs Feld. Sei es, um die Kulturen in kühleren Monaten vor Wind und Wetter zu schützen, sie früher reifen zu lassen (z.B. bei den Spargeln), oder aber sie vor Unkraut zu schützen (wie z.B. bei den Erdbeeren). Entsprechend unterschiedliche Anforderungen müssen sie erfüllen. Manche sind biologisch abbaubar, andere müssen besonders witterungsbeständig sein.

Nöd Hans was Heiri

Was mit den Folien geschieht, hängt demnach davon ab, um welche Kultur es sich handelt. Denn je nach Kultur kommen ganz unterschiedliche Folien zum Einsatz.

Bei Kürbis, Zucchetti und Co. kommen so genannte «Biomulchfolien» zum Einsatz. Sie bestehen aus Maisstärke und sind biologisch abbaubar. Sie zersetzen sich innert nützlicher Frist von selbst.

Für den Anbau von Erdbeeren und Spargeln wäre die Biomulchfolie aber leider zu wenig strapazierfähig. Bei diesen beiden Kulturen kommt eine normale Plastikfolie zum Einsatz. Die Spargelfolie wird über mehrere Jahre gebraucht, Ziel ist es die Folie für die ganze Kulturdauer zu brauchen (10 Jahre). Die Folie für die Erdbeeren ist nach einer Saison meist so spröde, dass sie entsorgt werden muss. Dies auch, um zu vermeiden, dass Kleinteile davon abfallen und den Boden verunreinigen.

Das hier ist Biomulchfolie. Sie wird beim Anbau von Kürbis, Zucchetti und Co. eingesetzt und ist biologisch abbaubar.

Die Folie auf den Spargeldämmen ist Plastik und kann einige Jahre wiederverwendet werden.

Bei den Erdbeerfeldern ist die Folie nach einer Saison meist so spröde, dass sie leider entsorgt werden muss...

Ebenfalls mehrfach wiederverwendbar ist das Vlies, das unsere Kulturen vor Kälte schützt.

Leider kann man diese Folien nicht rezyklieren, da sie sehr stark durch Erde und Sand verschmutzt sind. Sie müssten erst eine umfassende Reinigung über sich ergehen lassen, was einen enormen Arbeitsaufwand mit sich bringen würde.

Folien statt Herbizid

Das klingt jetzt ziemlich unschön. Diese Folien haben allerdings die Funktion, das Unkraut zurückzudrängen. Die Alternative wäre der Einsatz von Herbizid. Da haben wir uns im Moment dafür entschieden, dass der Plastik das kleinere Übel ist. Alles von Hand zu jäten wäre für uns bei unserer Betriebsgrösse schlicht nicht machbar. Der Plastik ist hier ein Mittelweg.

Bei den Spargeln und Erdbeeren gibt es noch das Vlies, das sie vor Frost schützt Dieses kann über mehrere Jahre verwendet werden. Ebenso die Hagelnetze bei den Erdbeeren, die die Erdbeeren vor Hagel, starkem Regen und Sonneneinstrahlung schützen.

Valérie ist Vollblutautorin des FarmTickers und immer zur Stelle wenn's "brennt". Sie mag schöne Texte und offene Worte. (Zum Portrait).

Beiträge von Valérie
Noch keine Kommentare zu “Plastikabfall auf dem Feld?”

Weitere Berichte

8 Schafe auf Hang am Grasen.
von Valérie

Ausgemääht. Vorerst.

Wir haben keine guten Nachrichten. Nach gut 3 Jahren Versuchsbetrieb mussten wir…

Weiterlesen
von Valérie

Hier ist Halteverbot

Alle Jahre wieder! Unser Lieblingsthema: der Anreiseverkehr zum Juckerhof in Seegräben. In schöner Regelmässigkeit häufen…

Weiterlesen
Verschuldung in der Landwirtschaft by sajad fi
von Valérie

Verschuldung in der Landwirtschaft

Die Verschuldung in der Landwirtschaft ist ein grosses Thema. Warum? Fangen wir von vorne an:…

Weiterlesen
Cashew - Klimaretter oder Bösewicht?
von Nadine

Der Cashewkern – Bösewicht oder Klimaretter?

Vegane Ernährung gilt als ökologisch sinnvoll. Doch was ist, wenn in den veganen Produkten Zutaten…

Weiterlesen
Kürbiskernbrot
von Valérie

Brot mit Verspätung

«Auf jedem unserer Höfe wird das eigene Brot frisch ausbacken.» Das war…

Weiterlesen
von Valérie

Sind wir «zu teuer»?

In den letzten Monaten haben sich Rückmeldungen von Kundenseite über unsere hohen Preise gehäuft. Für…

Weiterlesen
×