Zu Jucker Farm
Weisse Fliegen auf Kohlblatt
von Valérie

Schädlinge & Nützlinge Nr. 9 – Weisse Fliege

Die weisse Fliege heisst auch – obacht – Gewächshausmottenschildlaus. Sagt aber niemand. Die meisten sprechen einfach von der weissen Fliege.

Wir haben hier auf FarmTicker schon mal berichtet über die weisse Fliege, als ein Befall im Herbst 2017 gerade sehr akut war.

Heute möchten wir sie mal genauer beschreiben und sie in unsere Sammlung von Nützlingen und Schädlingen aufnehmen.

Wie sieht die weisse Fliege aus?

Sie ist klein und wirklich sehr weiss. Ihre Flügel liegen in geschlossenem Zustand herzförmig auf dem Körper an, was ihnen ein fast schon niedliches Aussehen verleiht. Wer seinen Pflanzen näherkommt und ein Sturm weisser, kleiner Geister auffliegen sieht, weiss: Hier hat sich die weisse Fliege angesiedelt. Und das ist in den meisten Fällen gar nicht gut…

Wie schadet die weisse Fliege?

Die weisse Fliege ist ein Schädling, der vor allem Kohlsorten befällt. Sie hinterlässt am Kohl eine Einstichstelle und legt dort ihre Eier ab. Sie saugen an der Unterseite der Blätter den Pflanzensaft aus. Das resultiert in gelben Stellen und eingerollten Blättern. Zudem hinterlässt sie einen unansehnlichen Belag auf der Oberfläche, der weggerüstet werden muss. Würde man die Kultur einfach sich selbst überlassen, hätte man hinterher kaum mehr eine brauchbare Ernte. Beziehungsweise wäre der Rüstaufwand so gross, dass man z.B. den Röslichööl kaum mehr bezahlen könnte.

Sie gedeiht vor allem bei besonders warmen Bedingungen. Bei 16 °C dauert es ca. 2 Monate, bis die nächste Generation entsteht, bei 24°C geht das in knapp 2 Wochen (wikipedia.org)

eingekräuselte Blätter eines Flower Sprouts wegen Weisser Fliege

Wird der Saft von der weissen Fliege ausgesaugt, rollen sich die Blätter ein...

Fortgeschrittenes Schadbild weisse Fliege

Wenn man nichts macht, sieht alles irgendwann so aus.

Ausbringung Knoblauchpräparat.

Der Gestank des Knoblauchpräparats soll die weisse Fliege vertreiben.

Was tun wir gegen die weisse Fliege?

Wir beginnen mittlerweile jeweils frühzeitig, unsere Kohlkulturen gegen die weisse Fliege zu schützen. Bereits im August haben wir Fahrten gemacht mit einer Lösung, die eigentlich als Dünger eingesetzt wird, aber auch als Pflanzenschutzmittel gegen die weisse Fliege wirkt. Es handelt sich um in Knoblauchextrakt gelöstes Magnesiumsulfat. Wie es wirkt? Ganz einfach: Es verbreitet einen derartigen Gestank, dass die weisse Fliege – und auch viele andere Schädlinge – Reissaus nehmen.

Wenn es sehr heiss ist, wird – entsprechend des Fortpflanzungsrhythmus der weissen Fliege – alle 10 Tage Knoblauchextrakt versprüht. Das klappt recht gut, sagt unser Produktionsleiter. Man erwischt zwar nicht alle. Aber man kann den Schaden unter Kontrolle halten.

Übrigens: Wenn wir mit so einer Spritzeinrichtung übers Feld fahren, sieht das aus, als würden wir Gift versprühen. Die Assoziation der meisten hier ist: Chemie. Das muss aber eben überhaupt nicht sein. In diesem Fall handelt es sich einfach nur um diesen Knoblauchsaft. In einem anderen Fall versprühen wir Komposttee – komplett natürlichen Ursprungs und biologisch abbaubar.

Auf einer Skala von 1 bis 10 (1 gar nicht schlimm, 10 Totalausfall/Katastrophe):
Wie schlimm ist die weisse Fliege?

Eine 8

Nachtrag von Produktionsleiter Piotr: «Besonders während der heissen Tage geben wir alles bei der Bekämpfung der Weissen Fliege. Nach zwei Tagen Bodenkurs mit Dietmar Näser* habe ich eine etwas andere Sicht auf dieses Problem. Dietmar sagt; wenn du den Fokus nur auf dem Schädling hast, dann kämpfst du ohne Erfolg. Wir sollten unseren Fokus auf das Vitalisieren des Bodens legen und alles dafür tun, die Pflanze zu stärken. Alles andere erledigt sie selbst.»

 

*Dietmar Näser gilt als der "Papst der europäischen regenerativen Landwirtschaft".

---

PFLANZENSCHUTZTHEMA

Der Pflanzenschutz ist derzeit ein Thema, das in der Öffentlichkeit breit diskutiert wird. Da wir hier nahe am Puls der Praxis sind, wollen wir aufzeigen, welche Problemstellungen sich täglich stellen und warum wir entscheiden, wie wir entscheiden. Damit der Konsument erkennt, wie seine Einkaufsentscheide die Art der Produktion beeinflussen.

In einem Übersichtsartikel fächern wir die verschiedenen Aspekte der Thematik auf. Momentan befinden wir uns in der Diskussion hier:

Juckerfarm Infografik Pflanzenschutz Schaedlinge

Valérie ist Vollblutautorin des FarmTickers und immer zur Stelle wenn's "brennt". Sie mag schöne Texte und offene Worte. (Zum Portrait).

Beiträge von Valérie
Noch keine Kommentare zu “Schädlinge & Nützlinge Nr. 9 – Weisse Fliege”

Weitere Berichte

von Valérie

Der ÖpfelGarte öffnet wieder seine Türen

Endlich ist es soweit: Der ÖpfelGarte auf dem Juckerhof öffnet wieder seine Türen. Nachdem…

Weiterlesen
von Valérie

Röbi – immer auf Achse

Röbi ist unser Obstbauchef auf dem Juckerhof. Er fällt auf, wenn er auf dem Hofplatz…

Weiterlesen
von Valérie

Valentina – Ihr Hof ist ihr Hobby

Wie von Steffi gewünscht, stellen wir euch heute Valentina vor. Doch sind wir ehrlich:…

Weiterlesen
von Valérie

Was Pflanzenkohle kann – und was nicht

Im Jahr 2021 hat die Schweiz 45.2 Mio. Tonnen CO2-Äquivalente ausgestossen – allerdings sind der…

Weiterlesen
von Valérie

Ein spannendes Jahr

Wir blicken zurück auf ein sehr spannendes Jahr mit fordernden Situationen, aber auch vielen Highlights.

Weiterlesen
Nachhaltigste Ernährung_Teller mit Essen.
von Valérie

Die nachhaltigste Ernährung

Die Diskussionen gehen hin und her. Meine Grosseltern, die noch den Schrecken und den Hunger…

Weiterlesen
×