Protein Brot
Rezepte von Nadine

Dinkel-Protein-Brot

25% Kürbis Vegi

Brot wird oftmals verteufelt. Zu viele Kohlenhydrate. Aber Brot ist doch etwas vom allerbesten, oder etwa nicht? Knusprig aussen, weich und fluffig innen, süss mit Konfitüre oder Honig, salzig mit Käse und Aufschnitt. Und mit zwei Geheimzutaten kann man das Brot aufpimpen - mehr Protein, mehr Nahrungsfasern.

Erstens: Man nutze Dinkelmehl. Dinkel an sich enthält schon rund 14 g Protein pro 100 g. Zweitens: Kombiniert mit dem zusätzlichen Protein des Kürbiskernpresskuchens und den Nahrungsfasern aus dem Apfelmehl (mehr Infos im Artikel "Vom Abfallprodukt zum Superfood"), kann ein gesundes und feines Brot gebacken werden.

Kürbiskerntrester

Geheimzutat Kürbiskernpresskuchen: Enthält 53g natürliches Protein!

Apfeltrester

Geheimzutat Apfeltrester: Ein Teil des Mehls kann durch Apfeltrester oder Apfelmehl ersetzt werden, das sehr viel Nahrungsfasern enthält.

Zutaten

Für einen Laib Brot benötigt man:

  • 400 g Dinkelmehl hell
  • 100 g Apfeltrester als Mehlersatz
  • 10 g Kürbiskerntrester als zusätzliche Proteinquelle
  • 1.5 TL Salz
  • 3 dl Wasser, lauwarm
  • 1 EL Honig
  • 20 g Hefe, frisch

Zubereitung

Alle trockenen Zutaten mischen. Hefe und Honig im warmen Wasser auflösen. Flüssigkeit zur Mehlmischung dazugeben. Anschliessend zu einem Teig zusammenführen, ohne Kneten. Rund eine Stunde gehen lassen. Danach auf etwas Mehl zu einem Brot formen und auf ein mit Backtrennpapier belegtes Blech geben.

In der unteren Hälfte des Ofens backen. Zuerst 45 Minuten bei 180 Grad, danach nochmals 10 Minuten bei 250 Grad. Es sollte sich eine schöne Kruste bilden, schwarz wollen wir das Brot aber nicht. Auskühlen lassen, am besten auf einem Gitter, anschliessend geniessen. Z.B. mit etwas Aronia-Konfitüre, dann hat man neben den Nahrungsfasern und dem pflanzlichen Protein gleich noch für einen guten Vitaminhaushalt gesorgt (wobei die frischen oder getrockneten Beeren weitaus mehr Vitamine enthalten als die Konfitüre!).

Nadine kam von der Bank zum Bauernhof. Sie ist seit 2016 Marketing- und Kommunikationschefin bei Jucker Farm. Ihre Spezialität ist die digitale Kommunikation. Neben Ihrem Job backt sie leidenschaftlich gerne (Zum Portrait).

Beiträge von Nadine
Noch keine Kommentare zu “Dinkel-Protein-Brot”

    Weitere Berichte

    Tiefkühlprodukte

    Familienzuwachs in Form einer Tiefkühltruhe

    Hofleben von Valérie

    Die Jucker Farm AG hat wieder etwas Neues ausgeheckt. Beziehungsweise einen neuen Fisch an Bord…

    Weiterlesen
    Kürbis Rigatoni aus der Manufaktur

    Pasta e basta

    Hofleben von Nadine

    Es „italienert“ bei Jucker Farm. Zuerst die Glacé von den Gelato-Meistern bei DIECI, jetzt…

    Weiterlesen
    Brot

    Haben Sie glutenfreie Alternativen?

    Antworten von Valérie

    Immer wieder fragen Gäste in den Jucker Farm Hofrestaurants, ob es denn auch glutenfreie Alternativen…

    Weiterlesen
    Kürbisfigur Ghetto Blaster

    Kürbissaison 2019

    Hofleben von Nadine

    Es ist soweit. Die Kürbissaison 2019 steht kurz bevor! Auf dem Juckerhof und dem Bächlihof…

    Weiterlesen
    Aronia Muffin

    Heidelbeer-Muffin mit Aronia

    Rezepte von Nadine

    Gesunde Muffins? Ja, das gibt’s. Den Vitaminkick liefern die getrockneten Aronia und einen Anteil Mehl…

    Weiterlesen
    Jucker Glace von Dieci

    Gelato aus Rapperswil

    Hofleben von Nadine

    Meterweit stehen an einem schönen Wochenende die Menschen vor dem DIECI Glacé-Stand…

    Weiterlesen
    Geschenkkiste

    Jucker Geschenkkiste

    Das ideale Geschenk für Familienmitglieder, Freunde, Kollegen aber auch für Kunden oder Mitarbeiter. Individuell zusammenstellbar mit hofeigenen Produkten.

    Mehr erfahren

    Weihnachtsessen auf dem Bauernhof

    Feiern Sie mit Ihren Kunden oder Mitarbeitern bei uns auf dem Hof Ihr Jahres- oder Weihnachtsessen. Mit saisonalen Spezialitäten von den eigenen Feldern, Zubereitet von unseren Spitzenköchen.

    Mehr erfahren
    Bächlihof BuureZmorge Aufschnitt

    BuureZmorge

    Jeden Samstag und Sonntag und an Feiertagen: Brunchen auf dem Bauernhof. Eine frühzeitige Reservation lohnt sich.

    Mehr erfahren
    ×