fertige Pfarrhaustorte
Rezepte von Nadine

Ein Klassiker – Zürcher Pfarrhaustorte

50% Apfel-Birnen Vegi

Was diese Torte mit dem Pfarrhaus zu tun hat, wollte Google nicht verraten. Klar ist, dass dies eine klassische Zürcher Dessert-Spezialität ist. Da sie so gut zu unserem Apfel-Monat passt, habe ich sie nachgebacken. Das Spezielle an dieser Torte ist, dass die Äpfel als Ganzes (natürlich entkernt) im Guss eingebacken werden. Das macht sie zu einer Art Mischung aus Wähe und Torte.

ZUTATEN AUS DEM HOFLADEN

Die Äpfel kommen natürlich aus dem Hofladen. Die Wahl fällt auf die Sorte Elstar. Sie ist eine Kreuzung aus den Sorten Golden Delicious und Ingrid Marie. Der Elstar ist aromatisch, saftig und leicht säuerlich. Ausserdem ist er resistent gegenüber vielen Schädlingen. Die relativ junge Apfelsorte (1955 in den Niederlanden gezüchtet) eignet sich gut für die Backstube.

Auch das Mehl kommt aus dem Hofladen. Das Vollkornmehl wird aus unserem eigenen Getreide in der Hofbäckerei hergestellt. Mehr dazu auf unserer Website «Vom Feld – Veredelung unsere Produkte».

Zu guter Letzt verwende ich eine hofeigene Konfitüre. Gerade aktuell sind Heidelbeer- und Erdbeerkonfi, passen tun natürlich auch andere Geschmacksrichtungen.

Wie die Juckersche Pfarrhaustorte hergestellt werden kann, verraten wir im Rezept unten. Obacht: Durch das Vollkornmehl wird der Mürbeteig nicht ganz so elastisch. Deshalb ist Vorsicht geboten beim Auswallen. Dafür kann die Torte (fast) ohne schlechtes Gewissen genossen werden 😉

Viel Spass beim Nachbacken!

Zutaten Zürcher Pfarrhaustorte

Hier entsteht eine Jucker Pfarrhaustorte.

Äpfel werden gerieben

Geraffelt werden die feinen Äpfel...

fertige Pfarrhaustorte

Fertig ist das prächtige Stück!

Elstar Aepfel

Elstar Äpfel und weitere Sorten im Hofladen erhältlich.

Apfel Gelee Juckerhof

Feine Konfi in verschiedenen Geschmacksrichtungen.

Mürbeteig

  • 220g Jucker Vollkornmehl
  • 80g Zucker
  • Eine Prise Salz
  • 1/2 ungespritzte Zitrone (nur Schale)
  • 150g kalte Butter
  • 1 Ei

Mehl, Zucker, Salz und Zitronenschale in einer grossen Schüssel mischen.
Anschliessend die kalte Butter in kleinen Stücken dazu geben. Mit den Handflächen
zu einer krümeligen Masse verreiben. Dann das Ei dazugeben und alles zu einem
glatten Teig zusammenführen (nicht kneten). Für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank
stellen.

In der Zwischenzeit die Backform (ca. 24cm Durchmesser) einbuttern. Wenn der Teig
abgekühlt ist, kann er auf einer bemehlten Fläche ausgewallt werden. Dann den Teig
in die Backform legen und den Rand gut andrücken. Mit einer Gabel den Boden
einstechen. Nochmals in den Kühlschrank stellen, bis die Füllung bereit ist.

Füllung

  • 2 Elstar Äpfel vom Hofladen (ca. 300 g)
  • 1 Zitrone
  • 2 Eigelbe
  • 150g gemahlene Haselnüsse (oder Mandeln)
  • 80g Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 2 Eiweisse
  • 1 Prise Salz
  • 3 Elstar Äpfel
  • 2-3 EL Jucker Konfitüre

Nun werden die 300g Äpfel mit Schale in eine Schüssel geraffelt und mit
Zitronensaft, dem Eigelb, den Mandeln, dem Zucker und dem Zimt vermischt. In einer
separaten Schüssel werden die Eiweisse mit dem Salz steif geschlagen (bis die
Spitzchen stehen bleiben). Anschliessend den Eischnee mit einem Gummischaber unter
die Apfelmischung ziehen. Die Masse auf dem vorbereiteten Teigboden verteilen.
Die drei ganzen Elstar Äpfel halbieren, entkernen und ein- aber nicht
durchschneiden. Dann du die sechs Apfelhälften auf der Füllung verteilen und mit
der Konfitüre bestreichen.

Den Ofen auf 180° Umluft vorheizen und die Torte in der unteren Hälfte für rund
eine Stunde backen. Danach auf einem Gitter auskühlen lassen und wahlweise mit
Puderzucker bestäuben.

Tipp: Mit frischem Zimtrahm zum Kaffee servieren. Dazu einfach Vollrahm mit 2 TL Zimt
steif schlagen und zum noch warmen Dessert servieren.

Nadine kam von der Bank zum Bauernhof. Sie ist seit 2016 Marketing- und Kommunikationschefin bei Jucker Farm. Ihre Spezialität ist die digitale Kommunikation. Neben Ihrem Job backt sie leidenschaftlich gerne (Zum Portrait).

Beiträge von Nadine
Noch keine Kommentare zu “Ein Klassiker – Zürcher Pfarrhaustorte”

Weitere Berichte

Apfelringe Selber Machen

#FeldFood N°32: Apfelringe trocknen

Rezepte von Valérie

Es ist der Monat des Apfels! Grund genug, sich an Grossmutters Hausrezept für die besten…

Weiterlesen
Äpfel an Zaun

Mehr Äpfel für Jucker Farm

Hofleben von Valérie

Es hat hinten und vorne nicht mehr gereicht mit den Äpfeln. Nicht nur wegen der…

Weiterlesen
CA Lager Äpfel

High Tech-Äpfel aus dem CA-Lager

Saison Lexikon von Valérie

Äpfel gibt es hier in der Schweiz das ganze Jahr durch. Doch das war nicht…

Weiterlesen
HofMüesli aus Hafer

Das Müesli aus Zürich

Hofleben von Nadine

Hafer, Kürbiskerne, Apfelwürfeli, Honig – das sind die Zutaten des Jucker Hofmüesli, welches in den…

Weiterlesen
Juckerhof ÖpfelGarte ZaubererHagelsturm

Ist der ÖpfelGarte zu teuer?

Antworten von Nadine

Der Eintritt in den ÖpfelGarte auf dem Juckerhof in Seegräben kostet 6 Franken pro…

Weiterlesen
Apfelernte Jona

Wenn die Äpfel lächeln

Feldbericht von Nadine

2018 ist ein gutes Apfeljahr – zumindest was die Ernte betrifft. Denn bis anfangs September…

Weiterlesen
Juckerhof GrillZnacht MitSpargeln

GrillZnacht

Auf dem Juckerhof gibt es wieder jeden Abend Feines vom Holzkohlegrill.

Mehr erfahren
Juckerhof ÖpfelGarte Labyrinth

ÖpfelGarte

Der ÖpfelGarte besteht aus rund 6000 Säulen-Apfelbäumen, die 2 Irrgärten und ein Labyrinth bilden. Ab dem 4. Mai bis Anfang November täglich offen.

Mehr erfahren
Bächlihof BuureZmorge Aufschnitt

BuureZmorge

Jeden Samstag und Sonntag und an Feiertagen: Brunchen auf dem Bauernhof.

Mehr erfahren
×