Kabis-Täschli mit Spitzkohl
Farmticker Icon Feldfood Rezepte FeldFood Rezepte von Nadine

#FeldFood N°35: Kabis-Täschli

50% vom Hof vom Hof Saison Winter Winter Typ Fleisch Fleisch

Kabis oder Kohl (Was ist der Unterschied?) ist ein klassisches Wintergemüse. Bei uns auf dem Spargelhof wachsen gleich vier Sorten Kohlkopf: Spitzkohl (für dieses Rezept verwendet), Weisskohl, Rotkohl und Wirz. Wintergemüse ist gesund, regional und saisonal – eigentlich super. Aber viele wissen nicht so recht was mit dem doch recht dominant schmeckenden Gemüse anfangen… Deshalb haben wir es uns auf die Fahne geschrieben, moderne und feine Rezepte dazu zu kreieren. Zum Beispiel diese Kabis-Täschli oder -Rouladen aus dem Ofen.

Das Rezept für Spitzkohl-Rouladen

Benötigte Zeit: 60 minuten

Ihr braucht:

  • Ca. 6 Kabisblätter
  • Salzwasser, kochend
  • Rapsöl zum Anbraten
  • 1 Zwiebel
  • 250 g Hackfleisch
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Apfel (oder Birne – je nach Gluscht)
  • Ca. 1 EL Mehl oder altes Brot, geraffelt
  • 1 dl Öpfelmoscht
  • 1 EL Rahm
  • 1 dl Gemüse-Bouillon
  • 2-3 Scheiben Raclettekäse

Zubereitung:

Spitzkabis Blätter vorsichtig vom Kabiskopf lösen. Es eignen sich sowohl Rot- wie auch Weisskabis- und Wirzblätter. Kurz im kochenden Salzwasser blanchieren, kalt abspülen und auf die Seite legen. Die ganz dicken Storzen rausschneiden.

Die Zwiebeln hacken und im Öl anbraten. Hackfleisch dazugeben, braten und würzen. Den Apfel dazuraffeln und kurz mitbraten. Mehl dazu geben, die Masse sollte nicht zu flüssig sein (je nach Saftigkeit des Apfels). Danach mit dem Öpfelmoscht ablöschen. Etwas einkochen lassen.

Eine Backform bereit machen und den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Ein vorbereitetes Kabisblatt ausbreiten und 2-3 EL Füllung darauf verteilen. Danach das Blatt um die Füllung wickeln. Es sollte möglichst satt anliegen, sonst hält die Rolle nicht. Mit den restlichen Blättern wiederholen. Man kann entweder viele kleine Rollen oder weniger grössere machen – je nach Lust und Laune.

Alle Rollen in der Backform anordnen. Rahm und Bouillon mischen und über die Kabisrollen leeren. Alufolie darüberlegen und ab in den Ofen. Nach 30 Minuten kann die Folie entfernt werden. Raclette Käse auf Rollen verteilen. Nochmals 10 Minuten fertig backen. En Guete!

Nadine kam von der Bank zum Bauernhof. Sie ist seit 2016 Marketing- und Kommunikationschefin bei Jucker Farm. Ihre Spezialität ist die digitale Kommunikation. Neben Ihrem Job reist sie leidenschaftlich gerne (Zum Portrait).

Beiträge von Nadine
Noch keine Kommentare zu “#FeldFood N°35: Kabis-Täschli”

    Weitere Berichte

    Apfelsorten 3: Pinova

    Apfelsorten-Kunde Teil 3: späte Lagersorten

    Saison Lexikon von Valérie

    Jetzt wird’s langsam aber sicher kühl. Es gilt, die letzten Äpfel noch zu ernten, bevor…

    Weiterlesen
    Suure Most Flasche

    Wie entsteht «Suure Most»?

    Saison Lexikon von Valérie

    Die Apfelernte ist in vollem Gange, das Lieblingsobst der Nation verschwindet – wenn nicht direkt…

    Weiterlesen
    Spezielle Apfelsorte Berner Rosen

    Spezielle Apfelsorten

    Saison Lexikon von Valérie

    Letztes Jahr sind wir gestartet mit einer Apfelsorten-Übersicht – eine schier endlose Aufgabe, denn Apfelsorten…

    Weiterlesen
    Zeichnung Apfelwickler by Corina Bacsa

    Schädlinge und Nützlinge 5: Der Apfelwickler

    Saison Lexikon von Valérie

    Wenn irgendwo ein Wurm im Apfel ist, war es höchstwahrscheinlich ein Apfelwickler. Er sieht aus…

    Weiterlesen
    Mehltau Apfelbaum

    Pflanzenkrankheiten 3: Mehltau

    Saison Lexikon von Valérie

    Feuerbrand und Schorf  haben wir schon hinter uns, es bleibt unschön. Als nächstes…

    Weiterlesen
    Apfelmost Produktion

    Heissgeliebter Most

    Hofleben von Stephanie

    Im Hofrestaurant begeistert er täglich zahlreiche Gäste: Unser frischgepresster Apfelmost. Ein grosses Plus ist auch,…

    Weiterlesen
    ×