Farmticker Icon Hofleben Hofleben von Nadine

Winterwunderland auf dem Bauernhof

Die Kürbissaison neigt sich langsam dem Ende zu. Die Tage werden kürzer und kühler, der Winter steht vor der Tür und unausweichlich auch Weihnachten. Viele Firmen-Weihnachtsessen fallen dieses Jahr COVID19 zum Opfer, ob private Feiern stattfinden ist unklar, die meisten Weihnachtsmärkte wurden abgesagt. Erwartet uns ein trister Winter? Nicht, wenn es nach uns geht. Auf allen Höfen wird fleissig an kreativen Konzepten gearbeitet, um den Winter heuer besonders schön werden zu lassen. Hier der aktuellste Stand der Dinge:

Bächlihof: Wintermarkt und Raclette-Stübli

Aktuell 10.12.2020: Der Wintermarkt auf dem Bächlihof wird aufgrund der Corona-Situation abgesagt. Er findet das letzte Mal am 11.12.2020 statt.

Der Hof in Jona wird in ein regelrechtes Winterwunderland verwandelt. In dessen Zentrum steht ein Wintermarkt, der vom ersten Adventswochenende bis Ende Januar immer Freitag bis Sonntag stattfindet. Was erwartet euch an diesem Winter-/Weihnachtsmarkt?

  • Dutzende schön beleuchtete Tannenbäume, die den Hofplatz schmücken.
  • Ein riesiges Zelt auf dem Hofplatz, das gedeckte Sitzplätze bietet, schön corona-konform mit viel frischer Luft. Für Wärme sorgen Decken und Felle sowie heisse Getränke und Speisen.
  • Diverse Marktstände mit Glühwein, Spezialitäten aus der Manufaktur und Dinnair sowie externen Anbietern.
  • Weitere Winteraktivitäten wie z.B. Eselreiten oder Kerzenziehen (hier stecken wir noch mitten in der Planung)

Warum gibt es auf dem Bächlihof einen Winter- resp. Weihnachtsmarkt, wenn diese doch überall sonst abgesagt werden? Unser Schutzkonzept wurde während der Kürbissaison gut erprobt – es funktioniert. Ausserdem scheuen wir keine Mühen, unsere Gäste und Mitarbeitenden zu schützen und trotzdem allen eine schöne Zeit zu ermöglichen.

«Wir freuen uns enorm auf den Wintermarkt», sagt Hofleiter David Prevost. «Das Jahr 2020 war nicht gerade einfach für unseren Betrieb. Im Winter leben wir vor allem von den Firmen-Weihnachtsessen, die jetzt praktisch alle abgesagt wurden. Dieser Markt bietet uns die Gelegenheit, dieses Loch etwas zu stopfen. Ausserdem denken wir, dass wir den Gästen eine Freude machen, da sonst so viele Märkte abgesagt wurden.»

Zusätzlich zum Markt wird der Schopf am Freitag- und Samstagabend in ein gemütliches Raclette-Stübli umgewandelt. Der Käse kommt von der Zürcher Oberländer Käserei Camenzind, die Beilagen aus unserer HofManufaktur. Auch im Schopf gelten natürlich entsprechende Schutzmassnahmen.

Startschuss: 27. November 2020

Wintermarkt auf dem Bächlihof

Tausende Lämpli sorgen für tolle Stimmung.

Im grossen Zelt kann man sich aufwärmen

Diverse Aktivitäten sind angesagt, wie z.B. Eselreiten.

Es gibt auch ein Karussell und diverse Marktstände.

Römerhof: Tannenwald und Käse-Paradies

Der Start für den Hofladen auf dem Römerhof in Kloten hätte besser nicht sein können: Während dem Lockdown im April kurzerhand eröffnet und überrannt, riss die Erfolgswelle in der Kürbiszeit nicht ab. An Wochenenden war regelmässig ein Parkdienst im Einsatz, um dem Besucheransturm Herr zu werden. «Der Römerhof scheint bei der Bevölkerung der Region einen Nerv getroffen zu haben, da auch jetzt noch so viele Leute regelmässig zu uns kommen», sagt Andy Good, Hofleiter des Römerhofs in Kloten. Doch wie geht es nach der Kürbissaison weiter?

Es wird eine Käseecke eingerichtet, die ein breites Sortiment an verschiedenen Käsespezialitäten aus dem Züri Oberland und Unterland bietet. Aktuell mit einem grossen Schwerpunkt auf feinen Fonduemischungen und speziellen Raclettekäsesorten. «Käseliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten», sagt Good. «Ausserdem findet man bei uns im Hofladen viele passende Beilagen wie Eingemachtes aus der HofManufaktur, Brot das im Laden gebacken wird und frisches Gemüse von unseren Feldern.»

Rund um den Hofladen wird es weihnachtlich. Aus weit über 200 Weihnachtsbäumen wird ein Labyrinth aufgebaut, das den Römerhof in ein Weihnachtsparadies verwandelt. Auch wird es vom 12. bis 24. Dezember möglich sein, Weihnachtsbäume von der Klotener Familie Spaltenstein vor Ort zu kaufen. Der Kürbis-Steinbock wird zum Rentier, das Heidihüsli zum weihnachtlichen Knusperhäuschen umfunktioniert und Engelsflügel in der Mitte des Labyrinths laden zum Selfie-Knipsen ein. Diese wurden von der talentierten Nora Stalder auf dem Bächlihof gemalt.

Startschuss: 28. November 2020

Der Selfie-Engel in der Mitte des Tannenbaum-Labyrinths.

Kürbisfiguren wurden in Winter-Figuren umgewandelt.

Das Heidihüsli markiert den Eingang zum Labyrinth.

Die neue Käsetheke im Hofladen.

Mit Käsespezialitäten aus dem Zürcher Ober- und Unterland.

Die Käsestellerli markieren die hofeigenen Produkte, die ideal zu Raclette und Fondue passen.

Juckerhof: Winterbeizli und Riesenstrohhüpfburg

Draussen an der frischen Luft ist es am gesündesten – nicht erst seit Corona. Deshalb eröffnet Chuchichef Sämi Schurter Ende November «Sämis Winterbeizli» draussen auf dem Hofplatz. Dort gibt es heisse Suppe, feine Wähen und diverse andere hausgemachte Köstlichkeiten. Gegessen wird, wenn immer möglich, draussen oder in den warmen Räumlichkeiten wie im Schürli sowie der Panoramastube mit fantastischer Aussicht über den Pfäffikersee – immer mit genügend Abstand natürlich. Sämis Winterbeizli hat bei schönem oder zumindest trockenem Wetter an den Wochenenden und während den Schulferien offen.

Natürlich wird der ganze Hof weihnachtlich geschmückt und beleuchtet und das «normale» HofRestaurant sowie der Hofladen haben täglich geöffnet – Öffnungszeiten auf juckerhof.ch.

Damit sich die Kids auch im Winter so richtig austoben können, haben wir die Strohhüpfburg vergrössert. Die ganze Remise (die gedeckte, aber offene Scheune gegenüber vom Hofladen) wird komplett gefüllt mit Strohballen und Stroh und wird so zur Riesen-Strohburg.

Startschuss: 28. November 2020

Sämis Winterbeizli ist eröffnet

Gemütlich und corona-konform draussen sitzen.

Die Strohhüpfburg wurde massiv vergrössert und füllt jezt die ganze Remise aus.

Spargelhof: Winter und Weihnachten auf den Teller

In Rafz bleibt eigentlich alles beim Alten. Der Hofladen ist offen und bietet wie üblich eine Vielzahl an regionalen und saisonalen Spezialitäten. Augenmerk sei hier auf die Weidegänse gerichtet, die einen tollen Weihnachtsbraten abgeben. Für alle, denen es wichtig ist, dass die Gänse ein schönes Leben im Freiland verbracht haben.

Damit auch in Rafz die angebrachte Weihnachtsstimmung aufkommt, dekorieren Hofleiter Sven Studer und sein Team den Hof festlich.

Startschuss: 28. November 2020

Nadine kam von der Bank zum Bauernhof. Sie ist seit 2016 Marketing- und Kommunikationschefin bei Jucker Farm. Ihre Spezialität ist die digitale Kommunikation. Neben Ihrem Job reist sie leidenschaftlich gerne (Zum Portrait).

Beiträge von Nadine
Noch keine Kommentare zu “Winterwunderland auf dem Bauernhof”

    Weitere Berichte

    Bächlihof Hühner

    Und dann kam der Fuchs…

    Feldbericht von Nadine

    Wir haben zwei Nachrichten. Eine Gute und eine Schlechte. Beginnen wir mit der Schlechten, so…

    Weiterlesen
    Ziegengehege Tierwohlsorgen

    Tierwohlsorgen auf dem Hof

    Hofleben von Valérie

    Auf dem Juckerhof in Seegräben und auf dem Bächlihof in Jona halten wir Tiere. Ziegen,…

    Weiterlesen
    Umbau HofManufaktur

    Ausbau der HofManufaktur

    Hofleben von Valérie

    Auf dem Bächlihof wird seit letzter Woche fleissig gebaut. Ja, schon wieder. Wir fanden es…

    Weiterlesen
    Hummus Produzieren Teamwork

    Besuch in der Hummus-Manufaktur

    Hofleben von Stephanie

    Kurz vor Weihnachten habe ich mich zu einem Besuch in die Hofmanufaktur aufgemacht. Der…

    Weiterlesen

    Was für ein Jahr!

    Hofleben von Valérie

    Also gut: Wenn ein Jahr einen Rückblick verdient hat, dann wohl dieses: Gestartet sind wir…

    Weiterlesen
    Qualle Kuerbisausstellung 2020

    Das war die Kürbisausstellung unter Corona

    Hofleben von Valérie

    Die letzten Figuren sind abgebaut, dieses Wochenende wurde der Schalter von «Kürbis» auf «Weihnachten» umgelegt.

    Weiterlesen
    Spargelhof Firmenausflug FeldTavolata

    FeldTavolata Juckerhof

    Essen, da wo das Essen herkommt, nämlich auf dem Feld. Das ist die FeldTavolata. 1x monatlich auf dem Juckerhof in Seegräben.

    Mehr erfahren
    Konfitüre Hofladen

    Einkaufen im Hofladen

    In unseren vier Hofläden findest du saisonales Obst und Gemüse, diverse regionale Spezialitäten aus unserer HofManufaktur und vieles mehr.

    Mehr erfahren
    Juckershop - der Jucker-Online-Shop

    JuckerShop.ch

    Regional und saisonal einkaufen - und alles vor die Haustür geliefert bekommen. Dank unserem Lieferpartner Farmy ist dies möglich.

    Mehr erfahren
    ×