Zu Jucker Farm
Tarte Tatin FeldFood Rezept
von Nadine

#FeldFood N°36: Tarte Tatin

Sie ist sehr gut lagerbar und deshalb praktisch die einzige regionale Frucht, die uns auch in den Wintermonaten Vitamine spendet. Das neuste #FeldFood Rezept widmet wir dieser beliebtesten Schweizer Frucht: Dem Apfel. Wir haben ein klassisches französisches Rezept nachgebacken, die Tarte Tatin. Wir haben sogar den Blätterteig selber gemacht! Eine rechte "Büez", aber es lohnt sich.

Man kann natürlich auch einen fix fertigen Blätterteig verwenden. Dann ist es eines der schnellsten Dessert-Rezepte überhaupt. Aber wie so oft, schmeckt der selbst gemachte Teig natürlich um einiges besser. Mich persönlich stört vor allem, dass in so vielen Fertigteigen Palmöl steckt. Über dieses umstrittene Öl haben wir bereits einmal berichtet. Unser hausgemachter Blätterteig besteht nur aus Mehl, Butter und Salz. Und die Äpfel stammen natürlich von unseren eigenen Obstbäumen auf dem Juckerhof- und Bächlihof. Falls ihr euch fragt, wie man eigentlich im März einheimische Äpfel kaufen kann; der FarmTicker-Artikel über CA-Lager beantwortet genau diese Frage.

Doch zurück zum Food – hier ist das Rezept für die Juckersche Tarte Tatin:

Das Tarte-Tatin-Rezept

Benötigte Zeit: 60

Ihr braucht:

  • 250g Mehl
  • 5g Salz
  • 1 dl Wasser
  • 250g Butter
  • 50g Mehl
  • 150g Zucker
  • 30g Butter
  • 1kg Äpfel (z.B. Pinova oder Topaz)

Zubereitung:

Für den Teig zuerst die 250g Mehl mit dem Salz und Wasser zu einem geschmeidigen Teig kneten. In Klarsichtfolie packen und 15 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Die Butter in Stücke schneiden und mit dem restlichen Mehl verkneten. Auf ein Backtrennpapier geben. Das Papier so falten, dass ein Rechteck von ca. 10x15cm entsteht. Die Buttermasse im Backtrennpapier auf diese Masse auswallen. Ab in den Kühlschrank für mind. 10 Minuten.

Den ersten Teig längs auf die dreifache Länge wie den Butterblock auswallen. Den gekühlten Butterblock auf die Mitte des Teigs legen und die Enden links und rechts des Teigs über die Buttermasse falten. Vorsichtig der Länge nach auswallen und nochmals zusammenfalten. Anschliessend rund 1 Stunde im Kühlschrank auskühlen lassen.

Den Teig wieder ausrollen und die 2 Teigseiten zur Mitte hin aufeinanderlegen. Nochmals ausrollen. Nochmals wiederholen. Vor dem Weiterverwenden rund 1 Stunde kühl stellen. Insgesamt wird der Teig sicher sechs Mal gefaltet.

Eine runde Form von ca. 28cm Durchmesser einfetten mit Butter. Den Backofen auf 220° aufheizen. Den Zucker auf dem Boden verteilen und in der Mitte des Ofens backen, bis er hellbraun karamellisiert ist (ca. 7 Minuten). Achtung: Der Zucker verbrennt schnell und wird sehr sehr heiss. Danach die Butter in kleine Stücke schneiden und auf dem Karamell verteilen.

Die Äpfel schälen, entkernen und achteln. Auf der Butter verteilen. Nochmals 20 Minuten backen. Die Äpfel können auch vorbereitet werden. Damit sie nicht braun werden, in kaltem Wasser mit etwas Zitronensaft einlegen.

Den Blätterteig rund auswallen, mit einer Gabel dicht einstechen und auf die Apfelschicht legen. Den Teigrand zwischen die Äpfel und den Backformenrand schieben. Nochmals 15 Minuten in den Ofen. Danach mind. 3 Minuten stehen lassen, anschliessend vorsichtig auf einen Teller oder eine Tortenplatte stürzen. Backpapier entfernen.

Schmeckt super mit Vanille-Glacé oder Zimtschlagrahm. En Guete!

Jetzt bewerten

1 STERN2 STERNE3 STERNE4 STERNE5 STERNE
(15 Bewertungen, Durchschnitt: 3,87 von 5)

Nadine kam von der Bank zum Bauernhof. Sie ist seit 2016 Marketing- und Kommunikationschefin bei Jucker Farm. Ihre Spezialität ist die digitale Kommunikation. Neben Ihrem Job reist sie leidenschaftlich gerne (Zum Portrait).

Beiträge von Nadine
Noch keine Kommentare zu “#FeldFood N°36: Tarte Tatin”

Weitere Berichte

FeldFood Rezept ApfelCookies
von Nadine

#FeldFood N°43: ÖpfelCookies

Es ist Zeit Adieu zu sagen. Adieu ÖpfelCookies. Adieu beste Guetzli der Welt (zumindest meiner…

Weiterlesen
Veganer Kaiserschmarrn mit Apfelkompott
von Nadine

#FeldFood N°42: Veganer Kaiserschmarrn mit Apfelkompott

Als Kind war ich ein paar Mal in Österreich, genauer gesagt im Tirol, in den…

Weiterlesen
von Nadine

Hagel in Rafz und Seegräben

Das Wetter macht was es will. Und nimmt keine Rücksicht auf die armen Nerven unserer…

Weiterlesen
Öpfelgarten in der Blüte
von Valérie

Der ÖpfelGarte wird 10 Jahre alt

Ihr kennt es mittlerweile: Ende April / Anfang Mai – irgendwann während der Frühlingsferien –…

Weiterlesen
Äpfel Lagern Mit MCP
von Valérie

Äpfel noch länger lagern

Die Äpfel sind eingebracht, wir stecken mitten im Herbst. Diejenigen Äpfel, die zu den…

Weiterlesen
Arbeit im ÖpfelGarte
von Valérie

Viel zu tun im ÖpfelGarte

Im Jahr 2011 wurden auf dem Juckerhof die ersten Apfelsäulenbäume gesetzt, der ÖpfelGarte begann zu…

Weiterlesen
Die Geissli können den 1. Dezember kaum abwarten.

Adventskalender

24 Geschenke aus dem Hofladen - der Jucker Farm Adventskalender verkürzt die Wartezeit bis Weihnachten.

Mehr erfahren

BuureZmorge

Frisches Holzofenbrot, feinste hausgemachte Konfitüre, regionale Käsespezialitäten und alles, was das Schlemmerherz sonst noch begehrt...

Mehr erfahren
×