Farmticker.ch

Herstellung Haferdrink

Mehr infos
Farmticker.ch

Herstellung Haferdrink

Mehr infos
Juckerfarm Hofmanufaktur Haferdrink 1Liter 3
Farmticker.ch

Herstellung Haferdrink

Mehr infos
Juckerfarm Hofmanufaktur Haferdrink 1Liter 1

Jucker Haferdrink

Unser Haferdrink wird in unserer HofManufaktur auf dem Bächlihof in Jona mit feinstem Hafer von unseren Feldern hergestellt. Doch was unterscheidet denn unseren Haferdrink von der Konkurrenz? Hier sind fünf Merkmale, die unser Produkt ausmachen:

1. Regionale Zutaten

Der verwendete Hafer wächst (zu einem Grossteil) bei uns auf den Feldern. Er wird möglichst pestizidfrei angebaut, nach dem Prinzip der regenerativen Landwirtschaft.

Mehr erfahren

2. Nur natürliche Zutaten und kein Zuckerzusatz

Unser Drink enthält nur Wasser, Hafer, Rapsöl und Salz. Nichts mehr und nichts weniger. Wir fügen keinen zusätzlichen Zucker hinzu.

3. Hausgemacht

Der Haferdrink wird bei uns intern in der HofManufaktur hergestellt. Und zwar nach eigens ausgetüfteltem Rezept.

Mehr erfahren

4. Frisch

Unser Haferdrink wird nur pasteurisiert und ist nicht UHT. Das heisst, er wurde nicht in kurzer Zeit stark erhitzt. So ist er zwar weniger lang haltbar, dafür frischer.

Juckerfarm Haferdrink

5. Verpackung

Der Jucker Haferdrink wird in Glasflaschen abgefüllt, die wiederverwendbar sind. Anstatt in Plastik.

Mehr erfahren
tier_geiss

Wo gibt's den Haferdrink zu kaufen?

tier_geiss

Haferdrink FAQ

Alle Fragen rund um den Haferdrink versuchen wir hier zu beantworten. Du willst noch mehr wissen? Schreib uns an: marketing@juckerfarm.ch oder kontaktiere uns über Social Media!

  • Enthält der Haferdrink künstliche Zusätze?

    Nein, er besteht aus Wasser, Hafer, etwas Rapsöl und Salz. Das einzige, was wir dazugeben beim Produktionsprozess sind Enzyme, welche die Verschleimung aufhalten und Stärke in Zucker umwandeln. Mehr Details zum Produktionsprozess gibt's auf dem FarmTicker.

  • Wurden zusätzliche Mineralstoffe und Vitamine beigegeben?

    Nein. Wir haben uns bis jetzt bewusst gegen die Zugabe von Kalzium, B12 oder anderen Stoffen entschieden. Warum? Weil es gegen unser Verständnis von einem möglichst natürlichen Lebensmittel spricht. Allerdings beschäftigen wir uns immer noch aktiv mit dieser Frage und schliessen nicht aus, dass wir unsere Meinung ändern könnten. Denn es ist ein Fakt, dass Hafermilch im Gegensatz zu Kuhmilch weniger Mineralstoffe und Vitamine enthält, dafür einen kleineren ökologischen Fussabdruck hat...

  • Wie lange ist der Haferdrink haltbar?

    Unser Haferdrink ist nur pasteurisiert, nicht UHT. Das heisst, er ist gekühlt ca. 3 Wochen haltbar. UHT bedeutet "Ultra-Hoch-Temperatur". Als Beispiel: Kuhmilch UHT wird einige Sekunden auf 135 bis 155 Grad erhitzt. Bei der Pasteurisation liegen die Temperaturen zwischen 60 und 90 Grad.

    Der Jucker Haferdrink ist somit frischer als ein UHT-Drink, aber weniger lang haltbar.

  • Warum ist der Haferdrink teurer als Kuhmilch?

    Ein Liter unseres Haferdrinks kostet 4.50 Franken. Ist das zu teuer? Ein Liter Kuhmilch kostet einiges weniger. Wir könnten jetzt argumentieren, dass dies mit dem Haferanbau zu tun hat, mit der Verarbeitung etc. Aber wir könnten auch einfach die Frage umdrehen; ist vielleicht Kuhmilch prinzipiell zu günstig? Erhalten die Bauern genug für die Produktion von Milch? Dazu haben wir einen Artikel geschrieben:

    Ein fairer Milchpreis?

    Grundsätzlich arbeiten wir ohne Zustupf vom Staat - und wenn wir Direktzahlungen bekommen (das erklären wir hier), investieren wir dieses in Nachhaltigkeitsmassnahmen. Daher müssen wir einen Preis verlangen für unsere Produkte, der es uns erlaubt, die Kosten zu decken, die Löhne zu zahlen und ja, Gewinn zu erwirtschaften.

  • Wird rein hofeigener Hafer verwendet?

    Nein. Wir arbeiten aber daran! 2021 war ein besonders schwieriges Jahr für den Getreideanbau, deshalb können wir nicht unseren gesamten Bedarf mit hofeigenem Hafer decken und kaufen bei lokalen Produzenten zu. Ziel ist aber in naher Zukunft den Haferdrink mit reinem Jucker-Hafer zu produzieren. Bei "fremdem" Hafer achten wir aber auch auf die Produktionsweise und dass er natürlich möglichst regional und nachhaltig produziert wurde.

  • Ist er aufschäumbar?

    Ja! Unser Haferdrink ist aufschäumbar und somit perfekt geeignet für Cappucchinos.

    Man kann ihn warm und kalt aufschäumen und je mehr Geduld man hat, umso dicker wird der Milchschaum 😉

  • Wie wird Haferdrink hergestellt?

    Das erklären wir Schritt für Schritt - natürlich ohne Geschäftsgeheimnisse zu verraten - hier auf dem FarmTicker:

    "Haferdrink vom Hof"

  • Kann man Haferdrink auch selber machen?

    Ja, hier auf dem FarmTicker zeigen wir wie! Aber das ist natürlich die "Hausfrauenmethode", die nicht taugt für den Verkauf. Schmecken tut der Self-Made-Haferdrink allemal! Auch zeigen wir, wie man aus den gleichen Zutaten Haferrahm herstellen kann.

    Haferrahm und Hafermilch selber herstellen 

  • Was unterscheidet Hafer von anderen Getreide?

    Hier geht's direkt zur Getreidekunde!

    Kurz gesagt ist Hafer ein sehr beliebtes Getreide, das tendentiell gesünder und besser verdaulich als andere sein soll. Es enthält viel Vitamin B, Eisen, Zink und wenig Gluten. Nicht ideal zum Backen geeignet, als Drink dafür umso mehr.

  • Wieso darf man nicht Hafermilch sagen?

    Der Begriff «Hafermilch», wie er im Volksmund verwendet wird, ist nämlich nicht korrekt. Denn laut Artikel 38 der schweizerischen Lebensmittelverordnung darf der Begriff «Milch» nur im Zusammenhang mit einer Kuh verwendet werden: «Milch ist das ganze Gemelk einer Kuh oder mehrerer Kühe, die regelmässig gemolken werden». Stammt die Milch von einem anderen Tier, z.B. einer Ziege, muss dies so gekennzeichnet werden. Hafer ist bekanntlich ein Getreide, kein Tier, somit darf laut Gesetz «Hafermilch» nicht als solche bezeichnet werden. Wir sprechen also von «Haferdrink».

×