halbreife Kirschen
Feldbericht von Valérie

Kirschen tot statt rot

Die ersten enttäuschten Gesichter machen sich breit bei uns im Hofladen in Seegräben: Keine Kirschen da.

Zugegeben – es ist auch noch nicht ganz Saison dafür. Wer jetzt Kirschen von den Bäumen holt, kriegt höchstens Bauchweh. Und ein Genuss ist das sicher nicht.

Doch auch wenn wir noch warten: Dieses Jahr wird es sowieso nix mit Kirschen-Selberpflücken. Leider. Der Frost im April (wir berichteten) hat uns einen fetten Strich durch die Rechnung gemacht.

90% DER KIRSCHEN KAPUTT

90% der hiesigen erwarteten Kirschenernte ist dem Frost zum Opfer gefallen. «Das wenige, das noch übrig ist, wird von den Vögeln gefressen. Ihren Anteil holen sie sich immer», so Stefan Bächli. Die Kirschen hat es am heftigsten erwischt. Am zweitheftigsten die Äpfel und Birnen. Da erwarten wir noch 50% des normalen Ertrags. Bei den Reben erwarten wir etwa 70% eines normalen Ertragsjahrs, bei den Zwetschgen 80%. Die Heidelbeeren sind weitgehend verschont geblieben. Da kommen wir voraussichtlich auf 90% einer normalen Jahresernte.

ALTERNATIVE: BLAUBEEREN AKA «KULTURHEIDELBEERE»

Wer sich also sehnlichst aufs Selberpflücken gefreut hat, muss sich leider noch etwas länger gedulden. Voraussichtlich bis Mitte Juli. Dann sind die Heidelbeeren reif zum Selberpflücken. Und von den Heidelbeeren gibt es noch genug!

Übrigens: Die sind wesentlich einfacher zu pflücken als die Kirschen. Geht ganz ohne Leiter. Und sie haben keine Kerne drin. Und man kann auch wunderbar Wähen machen damit :-).

Fazit: Nicht traurig sein, Heidelbeeren probieren und aufs nächste Jahr freuen!

--> Warum heissen Heidelbeeren auch Blaubeeren?

Valérie ist Vollblutautorin des FarmTickers und immer zur Stelle wenns "brennt". Die Medienwissenschaftlerin hat vor der Geburt ihres zweiten Kindes das Kommunikationsteam von Jucker Farm geleitet.

Beiträge von Valérie
Noch keine Kommentare zu “Kirschen tot statt rot”

Weitere Berichte

Mehl Reismehlkaefer

Die Sache mit dem Reismehlkäfer

Hofleben von Valérie

Es war in der Woche vor Ostern, als das Bäckerei-Team bei ihren routinemässigen Reinigungsarbeiten einen…

Weiterlesen
Kaputter Sandelefant

Sandskulpturen zerstört

Hofleben von Valérie

Es hat aus Kübeln geschüttet in Jona, letzten Freitag. Und zwar heftig. An sich ist…

Weiterlesen
Feuerbrandgefahr

Feuerbrandgefahr

Feldbericht von Nadine

Aktuell besteht keine Frostgefahr, trotz erneuter früher Blüte vor den Eisheiligen (wir berichteten: Frostiges Jubiläum).

Weiterlesen
Weinbauer zeigt auf Hagelschaden

Ungewisse Zukunft

Feldbericht von Valérie

Anfang September letzten Jahres haben wir unseren Sauser- und Weinlieferanten Michael Angst besucht. Leider konnte…

Weiterlesen
Opel Blitz Seeblick1

Opel Blitz sucht neues Herrchen

Hofleben von Valérie

Es war so eine schöne Idee: FARM TO COMPANY – ein fahrender Hofladen, der grosse…

Weiterlesen
Stau in Seegräben

Gründe für das Verkehrsproblem

Hofleben von Nadine

Am Sonntag 17. September gab es ein unerfreuliches Verkehrsproblem in Seegräben. Doch warum? Mit der …

Weiterlesen
×