Themse Mit Schiffen
Hofleben von Nadine

“London Calling”

Wie The Clash damals schon gesungen haben, London hat uns gerufen. Besser gesagt die Jury des “European Business Awards”. Wir sind nämlich in der Top10 im Rennen um den Titel “Entrepreneur of the Year”. Der Weg von Seegräben in die Hauptstadt von England ist zwar lang, es hat sich aber gelohnt. Ein kleiner Reisebericht…

DIE PRÄSENTATION

An der 50 Cannon Street im Herzen Londons wartete die vierköpfige Jury auf uns. Zwei Frauen, zwei Männer, alles gestanden Entrepreneure. Wir hatten 15 Minuten Zeit für die Präsentation und anschliessend 15 Minuten um Fragen zu beantworten. Die grösste Herausforderung: Die Sprache. «Vor 20 Jahren hätte ich die Gelegenheit packen sollen Englisch zu lernen», schmunzelt Martin Jucker. Hat er aber nicht. Trotzdem scheint aus seiner Schulzeit und seinen Reisen einiges hängen geblieben zu sein. Und wo er nicht weiter wusste, sprang ich ein. So brachten wir die Präsentation gut über die Runden.

Unser Bestechungsgeschenk – eine Auswahl unserer gerösteten Kürbiskerne – kam ebenfalls gut bei der Jury an.

London Bus

London Bridge - inkl. Doppeldecker Bus

Martin Jucker In London

Letzte Vorbereitungen vor der Präsentation

Borough Market

Der berühmte Borough Market in London

Pie In London

Echter britischer Meat Pie

AUF ENTDECKUNGSTOUR

Wenn man schon in London ist… Wir wollten unsere verbliebene Zeit natürlich nicht am Flughafen vertrödeln. So haben wir uns zum Borough Market aufgemacht. Dieser Markt ist der älteste Food-Markt von London, seine Geschichte geht bis ins 13. Jahrhundert zurück. Schon damals stand er am selben Ort, nämlich bei der London Bridge (von der aus man einen tollen Blick auf die Tower Bridge geniessen kann). Der Markt diente schon als Drehort für Filme wie z.B. Bridget Jones Diary sowie Harry Potter.

Foodies geht das Herz auf bei diesem Markt. Auch uns spricht er an, da wir uns Inspiration holen können für unsere Hofläden und -restaurants. Von frischem Gemüse, über Brot, Kaffee, Früchten, Fisch, Fleisch, bis hin zu Berner Käse (Jumi.lu) gibt es alles zu Kaufen was frisch und trendy ist. Für die Verpflegung am Markt sorgen die diversen Street Food Stände. Wir haben uns für eine klassisch britische Verpflegung entschieden: Meat Pie.

Ob sich der Trip nach London gelohnt hat und wir die Jury vom Jucker-Konzept überzeugt haben, erfahren wir am 4. Mai an der Award Gala in Dubrovnik. Drückt uns die Daumen!

Nadine kam von der Bank zum Bauernhof. Sie ist seit 2016 Marketing- und Kommunikationschefin bei Jucker Farm. Ihre Spezialität ist die digitale Kommunikation. Neben Ihrem Job backt sie leidenschaftlich gerne.

Beiträge von Nadine
Noch keine Kommentare zu ““London Calling””

Weitere Berichte

Spargelhof Kürbissaison Hofladen

Da ist was los in Rafz

Hofleben von Nadine

Die letzten Jahre war es ruhig im Hofladen auf dem Spargelhof in Rafz während…

Weiterlesen
Kürbissuppe Im Glas

49% Kürbis im Glas

Hofleben von Nadine

Herkömmliche Kürbissuppen, welche man bei den Detailhändlern erhält, enthalten im Durchschnitt 27% Kürbis (Mittelwert von…

Weiterlesen
Sommerkuerbis Grillkuerbis

Die ersten Kürbisse sind da!

Feldbericht von Valérie

Dieser Sommer ist verrückt. So verrückt, dass die ersten Kürbisse bereits geerntet wurden und nun…

Weiterlesen
Spargelsauce alias Hollandaise

Die Hollandaise die keine ist

Hofleben von Nadine

Spargeln und Sauce Hollandaise gehören bei vielen Leuten einfach zusammen. Neu in unserem Hofladensortiment haben…

Weiterlesen
Kuerbisschorli Einzeln

Kürbis zum Trinken

Hofleben von Valérie

In unserer HofManufaktur hat es kräftig gebrodelt. Aber im positiven Sinne. Über die Wintermonate haben…

Weiterlesen
Spargel Unten Spargeln Geschaelt

Spargel unten ohne

Hofleben von Valérie

Bei aller Liebe zum weissen Spargel – das Schälen kann doch eine recht mühsame und…

Weiterlesen
×